Öhringer Ordnungsamt kämpft mit großer Unordnung

Wegen Reiserückkehrern: Öhringer Ordnungsamt kämpft mit großer Unordnung

Öhringen  Reiserückkehrer aus Corona-Risikogebieten müssen sich an die jeweils zuständige Behörde wenden: Was in der Theorie simpel klingt, läuft in der Praxis zuweilen chaotisch - wie das Beispiel Öhringen zeigt.


Nicht nur das Gesundheitsamt des Hohenlohekreises ist seit Ausbruch der Corona-Pandemie schwer beschäftigt. Auch die Städte und Gemeinden und hier vor allem die Mitarbeiter in den Ordnungsämtern sind stark gefordert. Jüngstes Beispiel: das aufwendige Management der Reiserückkehrer aus Risikogebieten. Sie müssen sich laut Verordnung nach der Einreise unverzüglich bei ihrer zuständigen Ortspolizeibehörde melden oder an den Grenzübergängen spezielle "Aussteigerkarten" ausfüllen, die dann an die