"The Bänk": Warum die Hohenloher Volksbank in Sachen Werbung beim Land abkupfert

"The Bänk": Warum die Hohenloher Volksbank in Sachen Werbung beim Land abkupfert
Einfach "die Bank" schlechthin: Kreative Köpfe in der Social-Media-Abteilung der hiesigen Volksbank haben nun diese Abwandlung erdacht. Foto: Christian Nick   Bild: privat

Hohenlohe  Nach der umstrittenen baden-württembergischen Imagekampagne "The Länd" macht nun auch die Volksbank Hohenlohe Denglisch-Werbung. Die Resonanz der Menschen sei bislang überwiegend positiv, heißt es.

Von Christian Nick

Sie hat für viel Beachtung gesorgt - und auch für Hohn und Spott: Mit der Imagekampagne "The Länd" will sich Baden-Württemberg künftig national wie international in der Werbung präsentieren. So weit, so gut - oder eben schlecht. Je nach Betrachter: Denn der tiefere inhaltlich-konzeptuelle Sinn will sich manchem Einwohner des Ländles auch auf den zweiten Blick nicht erschließen. Beim ersten Blick ins Auge gestochen sind vielen HZ-Lesern indessen jüngst die großformatigen Anzeigen eines hiesigen