Soldaten unterstützen ab sofort die Fallermittler im Hohenlohekreis

Soldaten unterstützen ab sofort die Fallermittler

Hohenlohe  Im Hohenlohekreis steigt die Zahl der Corona-Fälle um 14 im Vergleich zu Mittwoch. Die Lage in der Öhringer Klinik bleibt entspannt. Das Gesundheitsamt bekommt jetzt Unterstützung von der Bundeswehr.


Das Landesgesundheitsamt meldet am Donnerstagabend 14 Corona-Neuinfektionen im Hohenlohekreis. Damit steigt die Gesamtzahl der Fälle auf 1033. Die Zahl der in Verbindung mit dem Corona-Virus Verstorbenen bleibt unverändert bei 48. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 55,0 pro 100.000 Einwohner. Damit bleibt der Kreis weiter Risikogebiet, steht im Vergleich mit den Nachbarlandkreisen aber besser da. So liegt die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Schwäbisch Hall bei 86,4, im Main-Tauber-Kreis bei