Redner bescheinigen FDP-Bundestagskandidaten Valentin Abel Talent

Hohenlohe  FDP schickt Valentin Abel in den Bundestagswahlkampf - Neueintritte vor Nominierungsversammlung

Email

Stephen Brauer (li) und Michael Schenk (re) freuen sich über Valentin Abel als Kandidat für die Bundestagswahl.

Foto: Yvonne Tscherwitschke

Valentin Abel (29) aus Schöntal-Westernhausen ist Kandidat der FDP Schwäbisch Hall-Hohenlohe für den 21. Bundestag. Abel wurde mit nur einer Gegenstimme bei der Nomierungsversammlung in der Windischenbacher Kelter gewählt. Bei 33 anwesenden Stimmberechtigten hätten 17 Stimmen gereicht, rechnete Michael Schenk vor, der die Nominierung leitete.

Keinen Gegenkandidaten und viele Vorschusslorbeeren 

Es gab keinen Gegenkandidaten, dafür viele Vorschusslorbeeren. "Talent" bescheinigte der langjährige Landtagsabgeordnete Fritz Bullinger Valentin Abel und versicherte: "Ich klebe gerne wieder Deine Plakate." Auch der aktuelle Landtagsabgeordnete Stephen Brauer, der kurz von der Debatte im Plenum nach dem Krawall-Wochenende in Stuttgart berichtete, freute sich über die Wahl Abels. Alle würden sich dafür einsetzen, dass er einen guten Listenplatz bekommt.

Junge Neu-Mitglieder

Abel gab in seiner Bewerbungsrede auch dem halben Dutzend neu eingetretener Mitglieder einen Überblick, für welche Positionen in der FPD er steht. Unter den neuen Mitglieden seien erfreulicherweise viele junge, lobte Michael Schenk. Jüngstes Neu-Mitglied ist Fabian Filzer, 17-jähriger Schüler aus Schöntal, der aber zur Wahl volljährig und damit stimmberechtigt ist. Abel sagte, er sei froh, seine Rede nicht schon länger vorbereitet zu haben. Corona hätte alles unbrauchbar gemacht. Die Welt habe sich seither dramatisch verändert. Die Krise habe gezeigt, wie wichtig Agilität sei. Für die Zeit nach Corona gebe es ganz andere Herausforderungen zu bewältigen als zuvor. Es werde darum gehen, wieder viele Menschen in Arbeit zu bekommen. Auch die Eingriffe in die Bürgerrechte müssten zurückgeschraubt werden. Dazu brauche es echte Reformkraft. Den politischen Stil der FDP lobte Abel: "Ich kann den Säbel auspacken, bevorzuge aber das Florett", freut er sich auf die politischen Diskussionen.


Yvonne Tscherwitschke

Yvonne Tscherwitschke

stv. Redaktionsleiterin Hohenloher Zeitung

Yvonne Tscherwitschke ist seit 1994 bei der Heilbronner Stimme. Als gebürtige Hohenloherin weiß sie, welche Geschichten die Hohenloher interessieren.

Kommentar hinzufügen