Pflegeheime rücken in Hohenlohe in den Fokus

Pflegeheim
Eine Pflegekraft geht in einem Pflegeheim mit einer älteren Frau über einen Korridor.   Bild: Christoph Schmidt/dpa/Archiv

Hohenlohe  Das Gesundheitsamt erfasst nicht mehr alle größeren Coronaherde im Kreis, aber einige Bereiche besonders. Dazu gehören die Pflegeheime, wo es im November einige Ausbrüche gab. Die BBT-Gruppe gibt Auskunft über die Lage in ihren Seniorenzentren. Nur Öhringen sei demnach betroffen gewesen.

Von Ralf Reichert

Das Gesundheitsamt erfasst seit 4. November nicht mehr alle Ausbruchsherde im Hohenlohekreis, die jeweils mehrere Infektionsfälle nach sich ziehen. Dahinter steht die Anordnung des Landes, die Verfolgung von Kontaktpersonen auf besonders gefährdete Bereiche wie Pflegeheime, Kindergärten und Schulen zu konzentrieren. "Ausbruchsgeschehen in Unternehmen oder im privaten Rahmen werden dem Gesundheitsamt daher nur noch vereinzelt bekannt und als solche gemeldet", erklärt das Landratsamt auf