Mobile Teams impfen in ersten Pflegeheimen

Region  Die mobilen Impfteams des Zentralen Impfzentrums in Rot am See haben am Montag die ersten Corona-Impfstoffe in den Landkreisen Heilbronn und Schwäbisch Hall verabreicht. Dies meldete das Landratsamt Schwäbisch Hall am späten Montagnachmittag.

Email

Demnach seien insgesamt 166 Bewohner sowie 85 Mitarbeiter von Pflegeheimen geimpft worden. Die Pressestelle im Landratsamt Künzelsau teilte auf Anfrage mit, dass mit den ersten Impfungen im Hohenlohekreis erst am Mittwoch zu rechnen sei. „Die Aufklärung über den Impfstoff wird in den Heimen durch die Heimärzte durchgeführt“, heißt es in der Meldung. „Diese übernehmen auch die Impfungen vor Ort.“ Pflegeheime, die alle erforderlichen Unterlagen vorgelegt hätten, könnten von den mobilen Teams aufgesucht werden.

Die ersten Impfungen im Zentralen Impfzentrum selbst seien schon am Sonntag erfolgt. Ab 16 Uhr seien in Rot am See 25 Personen geimpft worden und für Montag bereits alle 150 verfügbaren Termine ausgebucht gewesen. Damit sind unter der Regie des Zentralen Impfzentrums am Montag insgesamt 401 Impfungen getätigt worden. 

Bevor die Kreisimpfzentren am 15. Januar an den Start gehen, ist das Zentrale Impfzentrum in Rot am See zuständig für die Impfung von Bürgern aus den Landkreisen Schwäbisch Hall, Hohenlohe, Heilbronn und Main-Tauber sowie aus dem Stadtkreis Heilbronn. Termine können über die Hotline des Landes unter der Telefonnummer 116117 oder unter www.impfterminservice.de/impftermine gebucht werden.

 


Ralf Reichert

Ralf Reichert

Redaktionsleiter Hohenloher Zeitung

Ralf Reichert ist seit Oktober 2006 Redaktionsleiter der Hohenloher Zeitung. Die Region Hohenlohe ist seit jeher seine journalistische Heimat. Er kam vom Haller Tagblatt und stammt aus dem Taubertal. Bei der HZ kümmert er sich vor allem um die Kreisthemen.

Kommentar hinzufügen