Keine einheitliche Linie bei Gemeinderatssitzungen im Hohenlohekreis

Keine einheitliche Linie bei Gemeinderatssitzungen
Egal wie die Gemeinderatssitzung abgehalten wird: Dicht an dicht (hier in Niedernhall 2019) tagt kein Gremium mehr. Foto: Archiv/Ludwig   Bild: Ludwig

Hohenlohe  Tagungen der Räte finden digital, vor Ort und hybrid statt - jede Gemeinde entscheidet das eigenständig. Viele Gremiumsmitglieder bevorzugen Präsenztermine.


Sollten Gemeinderatssitzungen präsent, digital oder hybrid stattfinden? Dass man bei dieser Frage unterschiedlicher Meinung sein kann, zeigen die Kommunen im Hohenlohekreis. Die Stadt Öhringen setzt auf rein digitale Zusammenkünfte, in Künzelsau ist es seit Dezember 2020 jedem Gremiummitglied freigestellt, ob es digital oder im Sitzungssaal des Rathauses teilnimmt. Präsenzsitzungen finden beispielsweise in Krautheim, Neuenstein und Bretzfeld statt. In letzteren beiden Orten gibt es