Corona-Regeln in Hohenlohe wieder verschärft

Hohenlohe  Erstmals war die Sieben-Tage-Inzidenz vergangenen Donnerstag wieder über die magische Zahl zehn geklettert. Da dies nun auch den fünften Tag in Folge so ist, treten ab diesem Dienstag einige Verschärfungen im Hohenlohekreis in Kraft.

Von unserer Redaktion
Email

So gilt beispielsweise, dass sich wieder nur vier Haushalte mit maximal 15, statt 25 Personen treffen dürfen. Kinder unter 13 Jahren zählen nicht mit, ebenso wenig vollständig Geimpfte.

Zwar hat das Landesgesundheitsamt am Montag keine Neuinfektionen für den Hohenlohekreis gemeldet, die Inzidenz liegt aber mit 14,2 weiter über zehn. Im Hohenloher Krankenhaus in Öhringen werden, Stand Montagnachmittag, zwei positiv auf das Corona-Virus SARS-CoV-2 getestete Patienten behandelt.

 

7-Tages-Inzidenzwerte auf 100.000 Einwohner

Interaktive Grafiken

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellung kann Ihnen diese Datenvisualisierung nicht angezeigt werden.

Hier können Sie eine Änderung Ihrer Einstellungen vornehmen, um sich die Grafik anzeigen zu lassen.

Datenschutzeinstellungen ändern

Bitte beachten Sie, dass durch die Einwilligung des Dienstes Cookies gesetzt werden können. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Auf die Gastronomie oder den Einzelhandel hat die Inzidenz aktuell noch keinen Einfluss. Die verschärften Regeln betreffen private Veranstaltungen. Im Freien können sich 200 Personen treffen. Es gelten die drei G: genesen, geimpft, getestet.

Bei öffentlichen Veranstaltungen sind 750 Personen im Freien zugelassen. Sind es mehr als 200, gilt Maskenpflicht. In geschlossenen Räumen sind maximal 250 Menschen zugelassen. Für Museen und Galerien gibt es keine Einschränkungen.

Liegt die Sieben-Tage-Inzidenz wieder fünf Tage in Folge unter zehn, treten wieder die Regeln der Stufe eins in Kraft.

 

 


Corona Newsletter

Top-Kommentare

Kommentar hinzufügen