Corona-Lage im Hohenlohekreis entspannt sich leicht

Corona-Lage im Hohenlohekreis leicht entspannt

Hohenlohe  Am Donnerstag näherte sich die Sieben-Tage-Inzidenz in Hohenlohe noch der Vorwarnstufe, am Freitag sank sie auf 23,1. Für den Fall, dass sich die Zahl der Neuinfektionen dem kritischen Bereich nähert, gibt es einen Plan. So sieht er aus.


Im Hohenlohekreis hat sich die Corona-Lage am Freitag wieder etwas entspannt. Näherte sich der Wert der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner am Donnerstag mit 30,2 der Vorwarnstufe von 35, sackte er jetzt wieder auf 23,1 ab. Nur ein neuer bestätigter Coronafall wurde gemeldet, tags zuvor waren es noch 13. Mehr als 100 Kontaktpersonen ersten Grades wurden am Donnerstag ermittelt, davon jeweils rund 40 an der Kaufmännischen Schule in Öhringen und beim TSV