B 19-Kreuzung bei Kupferzell: Ausbau lässt auf sich warten

B 19-Kreuzung bei Kupferzell: Ausbau lässt auf sich warten
Stauträchtiges Nadelöhr: die B?19-Kreuzung auf Höhe von Kupferzell-Belzhag. Sie wird auf 550 Metern vierspurig ausgebaut. Fragt sich nur: Wann? Foto: Archiv/Reichert   Bild: Reichert

Kupferzell  Das stauträchtige Nadelöhr auf Höhe des Kupferzeller Teilorts Belzhag ist für viele Verkehrsteilnehmer ein Ärgernis. Es kann noch dauern, bis die Kreuzung auf vier Spuren ausgebaut wird und sich die Lage bessert. Der Natur- und Umweltschutz bremst das Vorhaben, der Grunderwerb ist kompliziert.


Wann wird die stark belastete Kreuzung an der B 19 bei Kupferzell-Belzhag auf vier Spuren ausgebaut sein? Das Straßenbauamt des Hohenlohekreises ist mittlerweile vorsichtig mit Prognosen und nennt keine konkreten Monate oder Jahre mehr. Dies gilt auch für den voraussichtlichen Baubeginn. Knackpunkte haben nichts von ihrer Brisanz verloren Am 13. Juli 2020 hatte Landrat Matthias Neth im Kreistag verkündet: "Ab 2021 weiten wir auf." Davon kann keine Rede mehr sein. Das Straßenbauamt war schon