Turngala im Würth-Forum ist ein Fest für alle Sinne

Künzelsau  Mit einem temporeichen Programm sorgt die Turngala im ausverkauften Carmen-Würth-Forum für Beifallstürme. In zweieinhalb Stunden bieten Turner eine Show, die wie im Flug vergeht.

Von Thomas Zimmermann

"Ich sage immer, wenn Turnen einfach wäre, würde es Fußball heißen", sagt Marc Haller verschmitzt beim gemeinsamen Warmmachen mit dem Publikum. Als "Erwin aus der Schweiz" führt der Comedian mit viel Witz durch das atemberaubende Programm der diesjährigen Turngala von Schwäbischem und Badischem Turnerbund. Sie tourt bereits zum 31. Mal durch Baden-Württemberg.

 

 

Ausdrucksstarke Auftritte

Die Show unter dem Motto "Reflexion" bietet alles, was Turn- und Akrobatikfreunde schätzen: Dynamik und Artistik bei Sprüngen und Hebefiguren der Power Sportakrobaten, turnerische Perfektion von Showprojekt am Doppelreck und Doppelbarren, Sportgymnastik und tänzerische Ästhetik der Gruppe SKC Tabea und vom Duo Sienna.

Hinzu kommen aufwendige Jonglagen und ausdrucksstarkes Bodenturnen der Gruppe Blue Tokyo, prächtig inszeniert mit aufwendigen Lichteffekten. Am Ende der Show stehen die 1200 Besucher im ausverkauften Carmen-Würth-Forum auf und spenden minutenlang Beifall.

Lokale Unterstützer

"Die große Herausforderung ist, sich jedes Jahr weiterzuentwickeln und modern zu bleiben", verrät Jörg Hoppenkamps, Geschäftsführer der STB Marketing und Event GmbH, das Geheimnis der Traditionsveranstaltung. Dazu hat der Turnerbund ein Netzwerk mit internationalen Spitzenkünstlern aufgebaut.

Ein wichtiges Element sind auch die lokalen Turnvereine vor Ort, die ins Programm integriert werden. In Künzelsau waren das Turnkinder vom TSV Ingelfingen, TSV Niedernhall, TSV Weißbach, der KTV Hohenlohe und der TSG Öhringen sowie die Jazztanzgruppe aus Mulfingen. "Es war eine tolle Erfahrung. Vor so einer großen Menschenmenge bin ich noch nie aufgetreten", freut sich die 15-Jährige Emily Grund von der TSG Öhringen. "Ein Auftritt hier ist etwas ganz Besonderes, das war richtig aufregend", ergänzt ihr Turnerkollege Micha Schmidt aus Unterohrn.

"Erwin" der Entertainer

Auch der starke Auftritt von "Erwin", der Umbaupausen überbrückt und den roten Faden durch die Show zieht, trägt seinen Teil zum Erfolg bei. Er hält mit lustigen Einfällen das Tempo zwischen den atemberaubenden Auftritten hoch.

Der Schweizer hat aber auch nachdenkliche Momente im Angebot. Am Ende der Gala sitzt der Komiker nachdenklich auf der überdimensionalen Bank am Rande der Matte und lässt Sand durch die Finger rieseln. "Die Zeit verfliegt wie Sandkörner im Wind und lässt sich nicht zurückholen", mahnt er.

Erwartungen übertroffen

Vorbeigeflogen wie der Wind sind auch die mehr als zweieinhalb Stunden, ehe Beethovens "Ode an die Freude", das sportliche Feuerwerk der Sinne beendet. "Ich bin begeistert, es war einfach toll und es war alles dabei: ein abwechslungsreicher Mix aus Akrobatik, Turnen und Witz", schwärmt Tina Kempf. Überrascht ist Katja Messerschmidt. Sie hat sich am Nachmittag spontan dazu entschieden, mit ihrer Freundin Bärbel Landwehr die Turngala zu besuchen. "Die Show hat meine Erwartungen weit übertroffen. Ich hätte nicht gedacht, dass der Tag so schön endet", sagt die junge Frau aus Amrichshausen.

Auch Erwin Bergmann ist hochzufrieden. Zusammen mit zahlreichen Helfern hat er den Auf- und Abbau der Großveranstaltung geschultert. "Es ist doch toll, wenn wir Turnen den Menschen auf diese tolle Art näherbringen können, und es hat alles gut geklappt", freut sich der stellvertretende Vorsitzende des Turngau Hohenlohe.


Veranstaltungen

Zwei große Turn-Veranstaltungen finden in diesem Jahr in Baden-Württemberg statt, für die der Schwäbisch Turnerbund (STB) und der Badische Turnerbund (BTB) auch mit der Turngala werben. Vom 19. bis 21. Juli wird in Heilbronn im Rahmen der Bundesgartenschau das Landeskinderturnfest gefeiert. Höhepunkt des Turnjahres sind die Weltmeisterschaften im Geräteturnen, die vom 4. bis zum 13. Oktober in Stuttgart in der Hans-Martin Schleyer Halle stattfinden. Erwartet werden 600 Turnerinnen und Turner aus 80 Nationen.