Straßensanierungen: Aufatmen in Forchtenberg und Kirchensall

Hohenlohe  Über Ostern stockt der Verkehr vermutlich wieder auf der A6. Der Abschnitt Bretzfeld und Neuenstein wird saniert. Alle anderen größeren Straßenerneuerungen in Hohenlohe kommen erst noch: Die B19 bei Künzelsau ist im Sommer dran - und die Ortsdurchfahtrt Unterginsbach hatte zuletzt keiner auf dem Zettel.

Von Ralf Reichert

Landstraße bei Forchtenberg
Die L 1048 zwischen dem Gewerbegebiet Rauhbusch und Forchtenberg wird endlich saniert. Von 29. April bis 31. Mai ist die Strecke voll gesperrt. Foto: Archiv/Reichert

Wenn der Oster-Reiseverkehr ab Donnerstag richtig in Fahrt kommt, könnte es auf der A 6 zwischen den Anschlussstellen Bretzfeld und Neuenstein zu Behinderungen kommen. Dort wird die Fahrbahn seit 25. März in Richtung Nürnberg erneuert, die Verkehrsführung ist auf jeweils zwei Spuren verengt.

Sonst gibt es vor der Osterwoche keine größeren Sanierungsarbeiten auf den Straßen im Hohenlohekreis. Dafür geht es gleich nach den Ferien mit zwei wichtigen Strecken weiter. Und bis Dezember sind 2019 elf weitere Erhaltungsmaßnahmen terminiert.

Autobahn 6: Lkw-Staus zwischen Kupferzell und Weinsberg

Der Bund hat in den vergangenen zehn Jahren rund 63 Millionen Euro in die Sanierung jenes A 6-Abschnitts gesteckt, der auf 27 Kilometern durch den Hohenlohekreis führt. 2019 werden weitere 6,7 Millionen Euro verbaut. Seit fast drei Wochen wird die Fahrbahndecke zwischen Bretzfeld und Neuenstein saniert.

Vor allem in Richtung Heilbronn kommt es deswegen immer wieder bereits ab der Anschlussstelle Kupferzell zu Lkw-Staus, die sich meist bis zum Weinsberger Kreuz fortsetzen. Am 13. Mai sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Die Erneuerung in der Gegenrichtung startet am 7. Oktober und dauert etwa fünf Wochen.

Bundesstraße 19: Fünfwöchige Sanierung zwischen Künzelsau und Gaisbach

Rund 17 Millionen Euro hat der Bund seit 2009 in die Sanierung der B 19 investiert, die auf 33 Kilometern den Hohenlohekreis durchquert. Die aufwendige Erneuerung bei Dörzbach inklusive der Ortsdurchfahrt ist fast abgeschlossen, das Teilstück am Ausgang Richtung Bad Mergentheim ist derzeit noch gesperrt. Verkehrsteilnehmer müssen seit einem Jahr lange Umwege in Kauf nehmen.

Viel kürzer dauert die Sanierung der B 19 zwischen Künzelsau und Gaisbach ab 5. August: fünf Wochen. Der dreispurige Abschnitt ist aber viel stärker befahren, sodass es zu einigen Stockungen kommen dürfte. Wie die Baustelle eingerichtet wird, steht noch nicht fest. Zwischen dem Abzweig Bahnhofstraße und der Landesstraße nach Ingelfingen rollen bereits in den Pfingstferien die Baumaschinen an, um das Teilstück am Ortsende von Künzelsau zu erneuern.

Landesstraßen: Mehrere Straßen stehen auf der Liste

Straßensanierungen in Hohenlohe

Die Strecke zwischen dem Gewerbegebiet Rauhbusch und Forchtenberg zählt zu den schlechtesten im Kreis. Und die Geschichte ihrer geplanten, verschobenen und gestrichenen Sanierung würde viele Seiten füllen. Jetzt wird der total kaputte Abschnitt 2019 doch gerichtet. Am 29. April geht es los: mit Baumfällarbeiten. Die Vollsperrung dauert bis 31. Mai. Die Umleitung führt in beiden Richtungen über die L 1045, L 1050 und L 1048. Bereits seit Montag wird ein kurzes Stück zwischen Forchtenberg und der Kochertalstraße saniert, diese Arbeiten sollen am 27. April abgeschlossen sein.

Weder im offiziellen Erhaltungsprogramm 2017-2020, noch in einem alternativen Finanzierungstopf ist die Ortsdurchfahrt Unterginsbach bisher aufgetaucht. Jetzt steht sie plötzlich in der Liste der Projekte für 2019. Die Erneuerung der Fahrbahn habe sich "als Folgemaßnahme einer dringend erforderlichen Sanierung von zwei Stützwänden in der Ortsdurchfahrt ergeben", so Désirée Bodesheim, Sprecherin des Regierungspräsidiums Stuttgart.

Auch die Ortsdruchfahrt Kirchensall kommt dran

 

Ebenfalls nicht auf der Liste stand zunächst die Ortsdurchfahrt Kirchensall: ein Vorhaben, das schon lange der Umsetzung harrt. Statt dessen war dort die L 1051 zwischen Kirchensall und der A6 aufgeführt. Das eine war ursprünglich für 2019, das andere erst für 2020 geplant. Auf Nachfrage stellt Bodesheim nun aber klar: Es bleibt beim vorgesehenen Ablauf. "Zwischenzeitlich war nicht gesichert, dass die Maßnahme in der Ortsdurchfahrt mit der Fortführung bis zur L 1046 durchgeführt werden kann." Das sei nun doch möglich, die Arbeiten sollen im Sommer beginnen.

Wie geplant in diesem Jahr erledigt werden die L 513 Krautheim-Assamstadt, die L 1022 Hermuthausen-Jagstberg und die L 1025 Ortsdurchfahrt Kloster Schöntal.

Kreisstraße bei Neuenstein kommt endlich dran

Immer wieder geplant, immer wieder verschoben: Die Sanierung der K 2356 zwischen Neuenstein und der L 1036 ist eine Story mit vielen Kapiteln. In diesem Sommer nun ist es endlich soweit. Ansonsten werden 2019 keine Kreisstraßen saniert.


Kommentar hinzufügen