Neue Hoffnung für die Hohenlohebahn

Neue Hoffnung für Hohenlohebahn

Hohenlohe  Der Bund füllt den Fördertopf auf, um den öffentlichen Nahverkehr zu stärken. Zudem will er das Kosten-Nutzen-Dogma lockern. Das könnte die Elektrifizierung zwischen Öhringen-Cappel und Schwäbisch Hall-Hessental erleichtern.


Der Bundestag hat am 30. Januar beschlossen: Die Länder bekommen mehr Geld, um den öffentlichen Nahverkehr zu stärken. Der Bund füllt den relevanten Topf, um etwa Schienenprojekte zu finanzieren, ab 2020 mit 665 Millionen Euro jährlich auf. Das ist doppelt so viel wie bisher. Ab 2025 fließen sogar zwei Milliarden Euro pro Jahr. Dazu wurde das sogenannte Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) geändert. Gleichzeitig erhalten die Länder bis 2031 insgesamt 5,25 Milliarden Euro zusätzlich, um