Hubschrauber aus Neuenstein stürzt in Bayern ab

Oberstdorf/Neuenstein  Ein Lastenhubschrauber der Firma Helix aus Neuenstein ist am Donnerstagmorgen bei Bauarbeiten in der Skisprungarena im bayerischen Oberstdorf abgestürzt.

Von unserer Redaktion
Email
Pilot bei Hubschrauber-Absturz im Allgäu verletzt
Beim Absturz der Maschine wurde der Pilot verletzt. Der Lastenhubschrauber war im Rahmen von Bauarbeiten an der Oberstdorfer Skiflugschanze im Einsatz. Foto: dpa

Der 66-jährige Pilot wurde laut Polizei in Kempten bei dem Absturz aus etwa 40 bis 50 Metern Höhe schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Durchtrenntes Sicherungsseil als Ursache

Laut Polizei wollte der Pilot mit dem Hubschrauber einen Mast am Hang aufstellen, als ein Arbeiter am Boden entgegen der Absprache ein Sicherungsseil durchtrennte. Der Helikopter sei daraufhin ins Trudeln geraten und abgestürzt.

Den Schaden schätzt die Polizei auf 2,5 Millionen Euro. Die polizeilichen Ermittlungen würden von der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung unterstützt.

Nach 25 Jahren Firmengeschichte sei dies „der erste ernste Flugunfall“, heißt es auf der Homepage von Helix.


Facebook-Beitrag der Firma Helix


Kommentar hinzufügen