Flaute in Sachen Windpark Karlsfurtebene

Flaute in Sachen Windpark

Hohenlohe  Warum wird die Anhörung zu den neun geplanten Anlagen in der Karlsfurtebene nach fast dreimonatiger Unterbrechung immer noch nicht fortgesetzt? Hierfür haben der Anwalt der Windpark-Gegner sowie das Landratsamt durchaus unterschiedliche Erklärungen parat.

Von Christian Nick

Es waren stundenlange Wortgefechte, ein Sturmlauf der Kritik und der Verteidigungsreden: Die Anhörung zu den geplanten neun Windrädern in der Karlsfurtebene konnte Ende Februar jedoch auch nach zweitägiger Dauer nicht beendet werden. "Zeitnah" werde es bald weitergehen, so hieß es vor Ort nach der Unterbrechung von den Vertretern des Landratsamts. Passiert ist seitdem nichts - jedenfalls außerhalb der Behördenmauern Wahrnehmbares. Das kritisiert der Anwalt der Projekt-Kritiker.