Erste LP von Annâweech: Die wilde Hilde gibt das Covergirl

Hohenlohe  Die Hohenloher Mundartband hat ihre erste Schallplatte veröffentlicht und der legendären Wirtin des Herimouthsaals in Hermuthausen damit ein Denkmal gesetzt.

Von Ralf Reichert

Erste LP von Annâweech: Die wilde Hilde gibt das Covergirl

Das rockt! Hilde Dietz, die legendäre Wirtin des Herimouthsaals in Hermuthausen, ist das Covergirl der neuen LP von Annâweech − gestaltet von Timo Wuerz. Repro: HZ

 

Allein das Cover ist sein Geld wert. Da steht sie also, die wilde Hilde, in ihrer Kittelschürze. Lässig blickt sie über ihre linke Schulter, die Asbach-Flasche gut verstaut in der Tasche. Darüber eine nietenbesetzte Metal-Kutte im Stile der Achtziger, reich verziert mit schaurigen Buttons. Ihre Lieblingsband prangt in dicken Lettern auf dem Rücken: Annâweech. Natürlich sind auch diese ganz auf Schwermetal getrimmt, so wie der Teufelsgruß und die geballte Faust im Vordergrund. Und so wie Frett, Gassi, Boudsch, Harry und Molle hinten auf der Bühne: hard rockend, das volle Gitarrenbrett.

Timo Wuerz zeichnete das Cover

Eine Schallplatte: Das fehlte noch im reichen Sortiment der Hohenloher Mundartband. Nun ist diese Lücke geschlossen. "Hohâloher Rillârock: Friehêr wôr alles...": So heißt das Werk. Und ein wohl bekannter Freund zeichnet für das Cover verantwortlich: Star-Illustrator Timo Wuerz, geboren in Niedernhall, aufgewachsen in Künzelsau und aktuell lebend bei Hamburg, der in seinem Herz bis heute ein waschechter Hohenloher geblieben ist. Hier hat er eine Szenerie verewigt, in deren Mittelpunkt Hilde Dietz steht. Und die ihr Wirken auf seine unnachahmliche Weise symbolisiert: etwas ironisch, etwas überzeichnet, aber doch wahrhaftig.

Auch interessant: Timo Wuerz zeichnet gern Frauen und liebt Tiere, sein Engagement dient dem sorgsamen Umgang mit der Umwelt

 

Gesamte LP ist Hilde Dietz gewidmet

Für Sänger und Gitarrist Frank "Molle" Winkler ist die 83-jährige Wirtin des Herimouthsaals in Hermuthausen eine Legende. Und so handelt auch der erste Song des Albums von ihr: "Hilde". Ihr ist die gesamte LP gewidmet, Annâweech haben ihr damit ein Denkmal gesetzt. "Sie hat seit über 50 Jahren unermüdlich der Jugend Hohenlohes Tanzveranstaltungen aller Art geboten", sagt Winkler. "Zudem gab sie jungen Bands die Möglichkeit, auf die Bühne zu kommen." Sogar die Karriere der damals unbekannten Flippers habe ihren Anfang in Hildes Tanzlokal genommen. Viel Ehr" also für ein Hohenloher Original.

"Lange gehegter Wunsch"

Es gibt noch einen zweiten neuen Song: "Oôrschgweih". Da wird gerappt. "Alle anderen Songs sind bereits auf einer unserer CD"s erschienen und wurden für die LP neu gemastert", so Winkler. "Alles, was irgendwie rockt, ist auf diesem Tonträger vereint." Und: "Für uns Annâweechler ist diese Vinyl-Scheibe eine Herzensangelegenheit und ein lange gehegter Wunsch, der nun in Erfüllung gegangen ist." Übrigens: Das Konzert von Annâweech am 6. März im Herimouthsaal ist längst ausverkauft. Na dann: Rock on!

Veröffentlichungen

Die Hohenloher Mundartband Annâweech wurde 1995 gegründet und hat bisher insgesamt neun CD"s mit 137 eigenen Liedern veröffentlicht. Ihre Konzerte sind fast immer ausverkauft. Die jetzt erschienene erste LP enthält 13 Songs, davon sind zwei neu. Elf alte Lieder wurden neu abgemischt. Die Schallplatte ist erhältlich zum Preis von 20 Euro: CD inklusive. Mehr unter www.annaweech.de

 

 

 

Kommentar hinzufügen