Verdienstkreuz für Renate Heinrich

Neuenstein/Berlin - Mit dem Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland ist Renate Heinrich von Bundespräsident Horst Köhler ausgezeichnet worden

Verdienstkreuz für Renate Heinrich
Renate Heinrich wurde von Horst Köhler ausgezeichnet.Foto: privat

Neuenstein/Berlin - Mit dem Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland ist Renate Heinrich von Bundespräsident Horst Köhler ausgezeichnet worden. Am Tag des Ehrenamts hat Köhler 26 Bürger im Schloss Bellevue für ihr Engagement geehrt.

Renate Heinrich, die Witwe des früheren FDP-Abgeordneten Ulrich Heinrich, wurde für ihr außergewöhnlich großes Engagement in den verschiedensten Ehrenämtern für die Frauen im ländlichen Raum ausgezeichnet. Die Mutter von vier Kindern hat neben ihrem Vorsitz für die Landfrauen im Hohenlohekreis vor allem die Gründung des Tagesmüttervereins in Hohenlohe vorangetrieben, dessen Vorsitzende sie bis heute ist. Als stellvertretende Landesvorsitzende der Tagesmütter Baden-Württemberg hat sie den Verband im ganzen Land entscheidend mitgeprägt.

Streitbare Landfrau Renate Heinrich ist außerdem im Vorstand des Freilandmuseums in Wackershofen, sowie als Jugendschöffin tätig. Die streitbare Landfrau hat zehn Jahre die FDP im Kreistag vertreten. Sie war viele Jahre im Vorstand des FDP-Kreisverbandes als Schriftführerin aktiv und sie hat zusammen mit ihrem Mann die schon legendären „Liberalen Hoffeste“ auf dem Grafenhof in Großhirschbach ins Leben gerufen. Die überaus herzliche Gastfreundschaft und die berühmten Back- und Kochkünste von Renate Heinrich sind vielen Menschen in bester Erinnerung. red