Gesungene Gebete

Gospel-Sängerin Theresa Burnette mit Chor und Band in der Kilianskirche Waldbach

Von unserem Mitarbeiter Gustav Döttling

Bretzfeld - Ihre Gospel-Songs sind Gebete voller Inbrunst und Leidenschaft. Stimmgewaltig und mitreißend, fröhlich und gefühlvoll, sympathisch und dynamisch begeisterte die Gospel-Queen Theresa Burnette mit ihrem Backgroundchor N’spired Voices und der Gospel.ag Band beim vorweihnachtlichen Benefizkonzert für den Förderverein des evangelischen Jugendwerks Weinsberg (EJW) in Waldbach.

"Freuen sie sich auf einen tollen musikalischen Abend", begrüßte Andreas Zierhut, der Fördervereinsvorsitzende des EJW, die Konzertbesucher. Über 300 Zuhörer aus dem Hohenlohekreis und dem Landkreis Heilbronn klatschten und rockten in der fast bis auf den letzten Platz ausverkauften Kilianskirche zwei Stunden mit Theresa Burnette und ihren Begleitern.

"Ihr seid heute alle schwarz, ihr macht alle mit", motivierte die Künstlerin ihr Publikum zum Gospel-Feeling wie in Amerikas heißem Süden. Mit "Let us go into the House of the Lord" stellte das singende Energiebündel den Konzertbesuchern ihre Backgroundsängerinnen April Adkins, Tanya Fogg-Young und Lakeysheia Jones beim ersten Song vor. Die Gospel.ag Band mit Bandleader Rainer Scheithauer am Keyboard, Bassist Andreas Weber und Drummer Daniel Schwenger sorgte mit rockigen und Blues-Rhythmen für die instrumentale Begleitung der ehemaligen Golden- Gospel-Sängerin.

Bandbreite Mit ihrer vollen rauchigen Stimme, die eine ungewöhnliche Bandbreite von hohen und tiefen Tönen erreicht, riss die in Stuttgart lebende Soul- und Gospel-Queen die Konzertbesucher zum Swingen, Klatschen und Singen mit. Mit ihren bekannten und weniger bekannten Liedern brachte die Künstlerin die ganze Kirche in Bewegung. Sie wirbelte bei "Lift him up" durch die Kirche, tauchte auf der Empore auf, und alle Hände hoben sich zum Himmel. "Das ist mein Lieblingslied", kündigte Burnette den Gospel "Amen" an. Gefühlvoll erklang "Be glorified" und schwungvoll "Wade in the Water". Stürmischer Applaus belohnte jeden Song. "You are wonderful", bedankte sich Theresa beim Publikum. Bei "Sweet Lord, sweet Cheerio" und "He got the whole World in his Hand" feierten die Konzertbesucher das Ensemble mit stehenden Ovationen. Das Weihnachtslied "Oh Tannenbaum", humorvoll von April Adkins angestimmt, sang die ganze Kirche innig mit.

Erlös "Gospel liegt uns total und die Botschaft ist wichtig", sagten Sarah Weiler (25) und Vanessa Gorba (21), die auf der Empore begeistert bei jedem Song mitgingen. "Einfach fantastisch, wie diese Frau die Kirche rockt", schwärmte Rita Horvath aus Waldbach nach zwei Zugaben. "Einfach fabelhaft", war Gospelfan Peter Bauer aus Heilbronn von Burnettes Ausstrahlung und musikalischer Präsenz fasziniert. Der Erlös des Konzertes dient dem EJW zur Finanzierung einer Mitarbeiterstelle. Der Förderverein spendet jährlich 10 000 Euro für diesen Zweck.