Kooperation zwischen Schlossgymnasium und drei Gemeinschaftsschulen läuft gut

Kooperation zwischen Schlossgymnasium und drei Gemeinschaftsschulen läuft gut
Vor Corona steckten die Ex-Gemeinschaftsschüler der neuen Klasse 11g am Künzelsauer Gymnasium noch ohne Abstand die Köpfe in die Bücher. Foto: Archiv/Tscherwitschke   Bild: Tscherwitschke

Kupferzell/Künzelsau  Es war bildungspolitisches Neuland, das erfolgreich betreten wurde: Markus Autenrieth, Rektor der Kupferzeller Schule, zieht nach den ersten Jahren eine gute Zwischenbilanz der Kooperation. Das durchgehende Gymnasialniveau und die neue Klasse am Künzelsauer Semi kommen an.

Von Christian Nick

Seit Juni 2017 existiert die Bildungspartnerschaft: Schüler der Kupferzeller Gemeinschaftsschule sowie auch junge Menschen von der Mulfinger und der Ingelfinger Schule werden zunächst dort bereits auf Gymnasialniveau unterrichtet, können ihren Bildungsweg dann am Künzelsauer Schlossgymnasium in einer speziellen Klasse fortsetzen und dort später das Abitur ablegen. Nach den ersten Jahren jener Kooperation zwischen den Bildungseinrichtungen und einer öffentlichen Zwischenbilanz im örtlichen