Kupferzell: Gebäude für Bauhof, Feuerwehr und Rotes Kreuz wird erst 2023 fertig umgebaut sein

Gebäude für Bauhof, Feuerwehr und Rotes Kreuz wird erst 2023 fertig umgebaut sein
Der Gebäudekomplex an der Künzelsauer Straße. Rechts die neue Halle. Foto: Nick   Bild: Nick, Christian

Kupferzell  Eigentlich sollte 2021 schon alles fertig sein - doch die Pandemie hat auch hier für Verzögerung gesorgt. Doch nun werden bei der Modernisierung des Domizils von Bauhof, Feuerwehr und Rotem Kreuz wieder weitere Schritte gegangen. Die Fertigstellung verzögert sich jedoch bis 2023.

Von Christian Nick

Es war ein ambitionierter Beschluss, den Verwaltung und Gemeinderat im Februar 2019 fassten - und es ist ein Zukunftsprojekt, das gleich drei örtliche Institutionen aufwerten will: Das in die Jahre gekommene Gebäude an der Künzelsauer Straße unweit des Umspannwerks soll für insgesamt rund 1,8 Millionen Euro modernisiert, aufgewertet und umgebaut werden. Eigentlich sollten An- und Umbau zum jetzigen Zeitpunkt bereits fertig sein. Denn: "Irgendwann im Laufe des Jahres 2021" wollte man die