Corona stellt Familienleben auf den Kopf

Corona stellt Familienleben auf den Kopf
Dietmar Binder aus Pfedelbach sitzt zu Hause in seinem Büro, wo er der Arbeit als Bankkaufmann nachgeht und die Schriftwechsel mit Behörden und Institutionen erledigt. Foto: Heike Kinkopf   Bild: Kinkopf, Heike

Pfedelbach  Gleich zu Beginn der Pandemie stirbt Dietmar Binders Mutter mit der Virusinfektion, seine Schwester wird durch Corona zum Pflegefall. 16 Monate später ist das Leben der Familie immer noch an der Grenze dessen, was auszuhalten ist.


Als viele Menschen sich im März 2020 noch fragen, was es mit diesem neuartigen Coronavirus auf sich hat, gerät Dietmar Binders Leben aus den Fugen. 16 Monate später ist für den 57 Jahre alten Mann aus Pfedelbach immer noch nichts wie früher. Seine Mutter ist mit Corona verstorben. Seine Schwester lebt seit der Virusinfektion in einem