TV-Magazin „Galileo“ dreht auf dem Öhringer Pferdemarkt

Öhringen  Für einen neuen Beitrag zum Thema „außergewöhnliche Burger“ begleitet das TV-Magazin „Galileo“ am Montag, 17. Februar, den Streetfood-Caterer „I love Mauldasch“ mit der Kamera auf dem Öhringer Pferdemarkt.

Von unserer Redaktion
Email
Stallwächterparty der baden-württembergischen Landesvertretung
"I love Mauldasch" ist auf den T-Shirts zweier Mitarbeiter an einem Maultaschen-Stand bei der Stallwächterparty der baden-württembergischen Landesvertretung in Berlin zu lesen. Der Streetfood-Caterer gastiert auch auf dem Öhringer Pferdemarkt. Foto: Archiv/dpa

Der Streetfood-Caterer „I love Mauldasch“ konnte insbesondere die letzten Jahre ein starkes Wachstum verzeichnen, heißt es in der Ankündigung. Damit einhergehend sei auch zunehmend dessen Bekanntheit über die Grenzen des Schwabenlands hinaus gestiegen.

Der „Klassik Burger“ mit Mamas Bratensoße, Speck und Zwiebeln war die erste Food-Kreation des Unternehmens aus dem Rems-Murr-Kreis. Er gehört neben weiteren Maultaschen-Gerichten bis heute zu den Verkaufsschlagern.

Auf den Streetfood-Caterer und seine Maultaschen-Burger wurde nun auch das TV-Magazin „Galileo“ aufmerksam, das montags bis freitags um 19.05 Uhr auf dem TV-Sender Pro7 ausgestrahlt wird. 

Außergewöhnliche Burger als Thema

Die Wissenssendung möchte mit „I love Mauldasch“ einen Beitrag drehen, bei dem es um das Thema „außergewöhnliche Burger“ geht. Die Dreharbeiten werden am Montag von 11 bis 15 Uhr auf dem Pferdemarkt stattfinden.

„Obwohl wir mittlerweile deutschlandweit unterwegs sind, war es uns sehr wichtig, dass der Beitrag auf einem regionalen Event gedreht wird. Wir sind Schwaben durch und durch und setzen die Traditionsspeise Maultasche kulinarisch neu und modern in Szene. In gleicher Weise verbindet der Öhringer Pferdemarkt alte Traditionen mit zeitgemäßer und innovativer Landtechnik und ist somit die perfekte Location, um den Zuschauern in ganz Deutschland die schwäbische Lebensfreude näher zu bringen“, erläutern Sebastian Werner und Peter Spataro, die beiden Geschäftsführer von „I love Mauldasch“.

 

Traditionsveranstaltung

Der Öhringer Pferdemarkt findet bereits seit 1823 regelmäßig statt. Am Sonntag und Montag ist es wieder soweit. Neben einer Ausstellung landwirtschaftlicher Maschinen und Geräte gibt es einen großen Krämermarkt mit Vergnügungspark sowie eine große Zuchtpferdeprämierung. 

Die Marktstände haben am Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Die Öhringer Einzelhändler beteiligen sich mit einem verkaufsoffenen Sonntag (13 bis 18 Uhr) an der Traditionsveranstaltung. Ab dem Vormittag werden rund um den Bahnhof sowie in der Möhriger Straße landwirtschaftliche Maschinen und Geräte gezeigt. 

Bereits am Samstag öffnet der Vergnügungspark auf dem Parkplatz bei der Alten Turnhalle in der Hunnenstraße. Bis Dienstag ist dort für Rummelplatzatmosphäre gesorgt. Ponyreiten können kleine Pferdemarkt-Besucher am Sonntag von 14.30 bis 17 Uhr und am Montag von 10 bis 15 Uhr auf der Herrenwiese.

Am Montag findet dann ab 9 Uhr die große Zuchtpferdeprämierung sowie ein Jugendwettbewerb auf dem Gelände des Herrenwiesen-Parkplatzes statt. 

Für das leibliche Wohl ist an zahlreichen Ständen in der Innenstadt, auf dem Prämierungsplatz aber auch in der Veranstaltungshalle Kultura gesorgt. 

 


Kommentar hinzufügen