Lesemaus kommt zu den Dreijährigen

Öhringen - Kampagne in Kindergärten will Lust auf Blättern, Lesen und die Stadtbücherei machen

Von Regina Koppenhöfer
Lesemaus kommt zu den Dreijährigen
Oberbürgermeister Thilo Michler (rechts) führte die kleine Delegation von Erwachsenen an, die mit roten Lesemaus-Taschen in den Kindergarten Behringstraße gekommen war.Foto: Regina Koppenhöfer

Öhringen - Sascha, Emily und Darja sitzen auf ihren Kindergartenstühlchen und gucken sich das bunte Bild der Lesemaus an. Gleich nebenan hocken Cleo und Sergej. Die beiden Dreijährigen untersuchen ganz genau das Öhringer Malbuch, das ihnen Oberbürgermeister Thilo Michler gerade geschenkt hat. Reichlich erwachsenen Besuch gab es im Kindergarten Behringstraße. Vertreter des Rathauses, der Stadtbücherei und die Diplom-Designerin Antje Rudolph starteten dort die dritte Etappe der Öhringer Lesemaus-Kampagne. Die wendet sich speziell an Kindergartenkinder.

Maskottchen

Schon vor einigen Jahren hatte Büchereileiterin Irina Dorsch die Idee zu einem eigens für die Stadtbibliothek entworfenen Maskottchen. Das sollte neugierig aufs Lesen machen und auch in die Stadtbücherei einladen. Die Öhringer Designerin Rudolph gab der ganzen Sache ein Gesicht. Sie entwarf einen possierlichen Botschafter fürs Lesen: die mollige Lesemaus mit roter Hose, gelbem Hemdchen, einem Buch und dem Öhringer Stadtschlüssel im Arm.

"Wir wollen Eltern in die Bücherei locken", erklärt Irina Dorsch schmunzelnd. Dies geschieht seit 2008, indem man frisch gebackenen Eltern auf dem Standesamt eine Lesetasche mit Infomaterial schenkt. Seit letztem Jahr wird eine Erstlesetüte auch an jeden Öhringer Schulanfänger verteilt.

Premiere

Ganz neu ist die Kindergarten-Lesemaus. Alle Dreijährigen, die jetzt in die Kindergärten kommen, erhalten in diesen Wochen eine rote Lesemaus-Tasche mit Malbuch, Stiften und Infos.

Los ging es mit der Aktion im Kindergarten Behringstraße. Jede Menge rote Taschen hatte OB Thilo Michler mitgebracht und versprach dabei den Kleinen: "In unserer Bücherei kann man ganz tolle Bücher ausleihen." Das können Stadtmarketingchef Dr. Michael Walter und Büchereileiterin Dorsch nur unterstreichen. Beide freuen sich, dass es nun Lesemaus-Angebote von Geburt an bis zur Einschulung gibt. Walter: "Junge Eltern werden informiert, so dass hier keiner sagen kann: ,Ich weiß gar nicht, dass es Bücher gibt."" Dorsch ergänzt: "Oder die Bücherei".

Wie wichtig Bücher und das Lesen sind, weiß auch Kindergartenleiterin Angelika Hauber. Sie und ihre Kolleginnen lesen ihren Schützlingen regelmäßig vor. Einige der Kids lieben es, auf dem gemütlichen kleinen Sofa zu schmökern. Doch das ist längst nicht bei allen so. "Wir haben hier auch Kinder, die sind zuhause noch nicht mit einem Buch in Berührung gekommen. Die elektronischen Medien sind hier der Unterhalter", erzählt Hauber. Mit der Lesemaus-Aktion hofft man in Öhringen das zu ändern.


Kommentar hinzufügen