Am Sonntag öffnen Traumgärten in der Region

Bretzfeld  Beim Tag der offenen Gärten am Sonntag öffnen unter anderem die Engelhardts in Dimbach die Pforte. Menschen aus der ganzen Region zeigen Besuchern ihre Gärten.

Von Yvonne Tscherwitschke

Vom Gartentraum zum Traumgarten

Sträucher und Gehölze geben dem 1500 Quadratmeter großen Hanggrundstück in Dimbach Struktur.

Fotos: Yvonne Tscherwitschke

Als Nicole Engelhardt mit ihrem Mann Timo von Langenbrettach nach Dimbach zog, da konnte die Familie gerade einmal um ihr Doppelhäuschen am Waldrand herumlaufen. "Von Anfang an aber waren wir uns sicher: Das Grundstück nebenan, völlig verwildert damals, wird einmal uns gehören."

Die Baulücke wurde das erste Mal verkauft - und nicht bebaut. Sie wurde das zweite Mal verkauft - und nicht bebaut. Und sie wurde ein drittes Mal verkauft. Dieses Mal schien es tatsächlich ernst zu werden: Der neue Eigentümer stellte eine Bauvoranfrage und ließ klären, ob das Grundstück auch von unten erschlossen werden könnte. Und zog dann doch in das Haus seiner Eltern.

Von diesem Grundstück haben Engelhardts geträumt

"Und dann kauften wir es", erinnert sich Nicole Engelhardt (42) daran, wie der Wunsch wahr wurde. Und aus dem Traum vom Garten wurde innerhalb weniger Jahre ein Traumgarten. 1500 Quadratmeter groß ist nun das Hanggrundstück, das ganz viel Grün zwischen die Häuser am Waldrand holt. Erst, erinnert sich Nicole Engelhardt, wurden oben am Grundstück Carport und Parkplätze gemacht, dann wurde das Grundstück in Bereiche aufgeteilt und terrassiert.

Spielflächen und Schaukeln für die Kinder Mathis (10) und Nele (8) kamen dazu. Und Dinge wie das Kinderhaus und der Sandkasten verschwanden auch wieder. Zum Schluss sollte der Pool samt Poolhäuschen gebaut werden. "Aber das kam dann doch deutlich früher, als gedacht". sagt Nicole Engelhardt.

Vom Gartentraum zum Traumgarten

Der Pool mit Gegenstromanlage und das Poolhaus sind im unteren Gartenteil.

Das Poolhäuschen ist ihr Lieblingsplatz. Oder vielleicht doch der Pool, in dem sie morgens dank Gegenstromanlage ihre Bahnen ziehen kann? Die Loungemöbel auf der Terrasse laden auch zum Entspannen ein. Oder doch lieber in die Hängematte zum Buddhakopf und den Meerschweinchen? Der neue Sitzplatz am Kräutergarten ist auch ganz lauschig.

Und wenn am Abend die Feuerschale im unteren Gartenteil brennt, dann ist der Blick, der sich über Dimbach bietet, auch ganz nett. 64 Sitzplätze, erzählt Nicole Engelhardt lachend, gibt es zwischenzeitlich im weitläufigen Gartenreich. Doch so schön das Sitzen und Feiern mit Freunden sei, so schön sei es, neue Ecken zu gestalten.

Ideen werden oft mitgebracht

Die Ideen dazu, sagt Engelhardt, kommen dabei oft von ebenfalls Garten begeisterten Freunden. "Aber jeden einzelnen Stein, der rund ums Kräuterbeet sitzt, habe ich in der Hand gehabt", ist die Ausführung dann doch immer Sache der Gartenbesitzer. Auch wenn Geomantie und Feng Shui für Nicole Engelhardt als ausgebildeter Coach wohlbekannte Themen sind, hat sie ihr Wissen nicht bewusst einfließen lassen. Oder nicht einfließen lassen müssen. Auch ohne speziellen Plan dafür sind energievolle Plätze entstanden, an denen sich die Menschen ´- und ganz offensichtlich auch die Pflanzen - wohlfühlen.

Vom Gartentraum zum Traumgarten

64 Sitz- und Liegeplätze gibt es in dem Garten am Waldrand.

Rasenmähen und Poolpfle, das sind Aufgaben, die Nicole Engelhardt ihrem Mann überlässt. Das Werkeln in den Beeten aber nicht. Unkraut hat wenig Chance. "Wenn ich etwas sehe, das ich nicht kenne, zupfe ich es aus". Und Nicole Engelhardt sieht alles. So hatten die Akelei das Glück, an schlecht zugänglichen Plätzen mit dem Aussamen zu beginnen. Sonst hätten die bunten Gauklerblumen, die mal hier, mal dort blühen, keine Chance gehabt, im Engehardt"schen Garten heimisch zu werden.

Welche Gärten geöffnet sind

Beim zweiten Tag am 16. Juni sind dabei: Garten Engelhardt (Dimbach), Garten Wenninger (Brackenheim-Dürrenzimmern), Laga-Scheunengarten, BAG-Garten, Hofgut (Öhringen-Cappel), Garten Sitzenfrei (Öhringen, Theodor-Körner-Straße), Friedensgarten (Öhringen-Ohrnberg), Garten Kübler-Albrecht (Kupferzell-Kubach), Garten Pietschmann (Schwäbisch Hall, Bossertweg). Alle 11 bis 18 Uhr.

 

 

Kommentar hinzufügen