Warum hat der Niedernhaller Damm einen Knick?

Warum hat der Damm einen Knick?
Ein Anlieger wollte von seinem Grundstück nichts verkaufen, deshalb unterbricht hier eine Mauer den normalen Verlauf des Hochwasserschutzdamms. Foto: Tamara Ludwig   Bild: Ludwig, Tamara

Niedernhall  Beim Hochwasserschutz am Niedernhaller Kocherufer sticht eine Natursteinmauer ins Auge. Grund für die Mauer ist ein Streit zwischen der Stadt und einem Anlieger.


Der neue, breitere Hochwasserschutzdamm am linken Kocherufer in Niedernhall hat einen unübersehbaren Knick. In diesem Knick, unweit hinter dem Solebad in Richtung Criesbach, ragt eine massive Natursteinmauer hervor. Wurde hier ein Refugium für Eidechsen geplant? Und wieso reicht das Ackerland an dieser Stelle etwas weiter in Richtung Kocher? Grund dafür sind offenbar Unstimmigkeiten zwischen der Stadt Niedernhall und einem Grundstücksbesitzer, der nicht namentlich genannt werden möchte.