Tote Fische in Hollenbacher Anglersee sind ein Rätsel

Tote Fische im Anglersee sind ein Rätsel
Unter den toten Fischen befinden sich Rotaugen und Zander, einzelne Schleien und auch Karpfen.   Bild: privat

Mulfingen  Mehr als 500 tote Fische mussten seit Mittwoch vergangener Woche aus dem Hollenbacher Anglersee geborgen werden. Erste Messungen zeigen keine Auffälligkeiten.


"Das ist schmerzhaft", sagte Andreas Schmitt, der zweite Vorsitzende des Fischereivereins Bad Mergentheim, der den See gepachtet hat und bewirtschaftet. Seine Befürchtung: "Wir gehen davon aus, dass noch mehr tote Tiere auf dem Grund liegen." Denn die Fische, die man aus dem See gezogen habe, seien schon seit Tagen tot und erst jetzt an der Oberfläche aufgetaucht. "Wir hoffen, dass nicht der ganze See betroffen ist", sagt Schmitt. Weitere Proben werden untersucht Die Ursache für das massive