Stadt Künzelsau will klimaneutral werden, aber ohne Eile

Klimaneutral ja, aber ohne Eile
Dieses Symbolfoto zeigt eine Freiflächen-Photovoltaik-Anlage im Rhein-Hunsrück-Kreis. Ob bei Belsenberg ein ähnliches Projekt entsteht, ist noch offen. Foto: dpa   Bild: Thomas Frey, dpa

Künzelsau  Obwohl die Stadt Künzelsau bis 2032 klimaneutral sein will, vertagt der Gemeinderat die Entscheidung über den Bau einer Freiflächen-Photovoltaik-Anlage bei Belsenberg. Im neuen Jahr will man sich erst grundsätzlich über das Thema Gedanken machen.


So hat sich das Stefan Wresch, Projektentwickler Photovoltaik bei der EnBW, sicher nicht vorgestellt: "Ich schlage vor, wir vertagen das", lautet am Ende die resignative Ansage von Bürgermeister Stefan Neumann. Gegenstand der Beratung war eine Freiflächen-Photovoltaik-Anlage bei Belsenberg. Auf einer Fläche von rund neun Hektar möchte die EnBW gerne bauen und stellt das Projekt in der jüngsten Sitzung des Künzelsauer Gemeinderats vor. Doch die Räte können sich nicht zu einer Entscheidung