"Menschen moralisieren, Puppen nicht"

"Menschen moralisieren, Puppen nicht"
In der Heimvolkshochschule Hohebuch fanden jüngst Dreharbeiten für den Dokumentarfilm von Regisseurin Anja Krug-Metzinger (links) statt. Foto: Tamara Ludwig   Bild: Ludwig, Tamara

Ingelfingen  Regisseurin Anja Krug-Metzinger dreht einen Dokumentarfilm über Pendel-Marionetten aus Hermuthausen. Im Gespräch erzählt sie, was sie an diesem Projekt reizt und wie die Marionetten dabei helfen, ein schwieriges Thema zu transportieren.

Von Tamara Ludwig

Der erste Schritt von der Marionetten-Theaterbühne auf die Kino-Leinwand ist getan: In der Ländlichen Heimvolkshochschule Hohebuch fanden kürzlich Dreharbeiten zum geplanten Dokumentarfilm über Pendel-Marionetten aus Hermuthausen und ihr Stück "Ein paar Grad plus - die Klimakonferenz" statt. Im Gespräch erzählt Regisseurin Anja Krug-Metzinger, was sie an diesem Projekt reizt und wie die Marionetten dabei helfen, ein schwieriges Thema zu transportieren.   Was können Marionetten, was