Malermeister Wilhelm Hägele bleibt bis heute unvergessen

Stets ein frecher Spruch auf den Lippen

Künzelsau  Stets ein frecher Spruch auf den Lippen - der langjährige Besitzer eines markanten Fachwerkhauses in der Künzelsauer Innenstadt ist vielen auch fast 20 Jahre nach seinem Tod in Erinnerung geblieben. Ein frischer Anstrich des Hauses bietet eine gute Gelegenheit zurückzublicken.


Wer vom Wertwiesenparkplatz in die Künzelsauer Altstadt wandert, kommt in der Schlossmühlgasse an einem Häuschen vorbei, das in vielerlei Hinsicht einzigartig ist. Das Fachwerkgebäude ist nicht nur mit prächtigen Blumen geschmückt, es wird auch von zahllosen lustigen Sprüchen geziert. "Bauen ist ein schön Lust, dass es so teuer, habs nit gewusst!" steht da. Oder auch: "Für viele Arbeiten, für die es im Sommer zu heiß ist, ist es im Winter zu kalt", ist mit "36 Grad Hitze, August 1994"vermerkt.