Fünf Jahre nach der Unwetterkatastrophe wird der Hochwasserschutz vorangetrieben

Rechen sollen es richten
Der Künsbach vor seiner Verdolung: Der Bach wurde während des Unwetters 2016 zum reißenden Strom und überschwemmte die Hauptstraße. Foto: Archiv/Zimmermann   Bild: Zimmermann

Künzelsau  Das Thema Hochwasser ist derzeit aus tragischem Anlass allgegenwärtig. In Künzelsau, wo die Bilder der Flut von 2016 nicht vergessen sind, soll mit einer Vielzahl von Maßnahmen am Künsbach und am Kemmeter Bach der Schutz einzelner Gebiete vor Starkregen und Hochwasser verbessert werden.


Sabrina Theel, Planerin vom Büro Bit Ingenieure, stellte in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats die aus dem Starkregenrisikomanagement erarbeiteten Maßnahmen vor. Im Gremium wurden die Planungen einerseits begrüßt. Daneben gab es aber auch deutliche Kritik, dass es damit so lange dauere und dass zu wenig gemacht werde.

Größte Maßnahme