"Die Natur hier ist viel wilder"

"Die Natur hier ist viel wilder"
Heidrun Bauer mag die Wildheit. Wenn der Hahn mit dem einschüchternden Namen "Rebell" nicht in der Nähe ist, sind die Straußen auch mal zahm. Foto: Mario Berger   Bild: Berger, Mario

Hohenlohe  So vertraut wie verrückt: Heidrun Bauer über ihre bewegtes Leben auf der Jagsttalranch im kleinen Großforst, wo es fast so ist wie im Wilden Westen.


Heidrun Bauer (52) hat auf der Jagsttalranch in Großforst ihr Lebensglück gefunden. Dort, im tiefen Osten Hohenlohes, gibt es Angusrinder, Straußen - und ein Hof-Café. Es ist fast wie im Wilden Westen. Und es fällt nicht schwer, wild zu sein. Wann sahen Sie zum ersten Mal "Bonanza"? Heidrun Bauer: Als Kind im Sommerferienprogramm. Das war noch in Schwarz-Weiß. Welche Szene hat Ihnen da am besten gefallen? Bauer: Als Hoss auf seinem Pferd geritten ist. Was hat Sie sonst noch in die TV-Serie