Bayerisches Kabarett statt Wert-Wies'n in Künzelsau

Künzelsau  Das Künzelsauer Oktoberfest kann wegen der Corona-Verordnungen in diesem Jahr nicht stattfinden. Dafür steigen Blau-Weiße-Tage in der Stadthalle.

Email

Das Festzelt mit Live-Musik auf den Wertwiesen am Kocher hatte sich in den vergangenen Jahren zum Publikumsmagnet entwickelt. In diesem Jahr muss das zweitägige Oktoberfest aufgrund der Corona-Beschränkungen ausfallen.

Foto: Archiv/Zimmermann

Wir haben wirklich um die "Wert-Wies"n" gekämpft", unterstreicht Helen Bühler. "Aber unter den Umständen ging es einfach nicht", sagt die städtische Mitarbeiterin, die in Künzelsau zusammen mit Renate Kilb für die Organisation von Veranstaltungen zuständig ist. Das Oktoberfest, das 2016 zum ersten Mal in der Kreisstadt stattfand, hatte sich schnell etabliert und Jahr für Jahr mehr Besucher angelockt.

Zu großer Aufwand

Nun plant die Stadt unter dem Motto: "Blau-weiße Tage in Künzelsau" vom 8. bis 10. Oktober in der Stadthalle ein Volksfest der etwas anderen Art, mit passenden Speisen und hochkarätigen Kabarettisten aus Bayern.

"Wir hätten zwar 500 Leute ins Festzelt am Kocher einlassen können aber der Aufwand wäre für unseren Festwirt Roland Rachinger im Vergleich zum Ertrag einfach viel zu groß gewesen", erklärt Renate Kilb die Absage. Ersatzlos streichen wollten die Verantwortlichen die beliebte Veranstaltung allerdings auch nicht. "Wir wollen auch in diesem Jahr das geplante Kulturprogramm umsetzen, wo immer es geht", betont Bürgermeister Stefan Neumann.

Deshalb kam in der Verwaltung der Gedanke auf, ein Ersatzprogramm in der Stadthalle anzubieten mit bayerischen Schmankerl und den bekannten Kabarettisten Lisa Fitz (8. Oktober), Lizzy Aumeier (9. Oktober) und Günter Grünwald (10. Oktober). "Wir waren selbst erstaunt, dass wir die hochkarätigen Künstler bekommen haben, aber im Moment gibt es eben nur wenig Veranstaltungen, das hat uns bei der Verpflichtung geholfen", freut sich Helen Bühler.

Powerfrau Lisa Fitz unterhält die Besucher am 8. Oktober.

Foto: Dominic Reichenbach

Die Stadthalle wird also an den drei Tagen Corona-gerecht mit Tischen für acht oder zwölf Personen bestuhlt. Das Ticket kostet 25 Euro, die Karten sind aber nur tischweise buchbar. Mit der Reservierungsbestätigung per Post ist die Bestellung bindend und der Gesamtbetrag muss überwiesen werden.

Bayerische Schmankerl

Insgesamt werden so rund 160 Besucher zu jeder Kabarett-Veranstaltung zugelassen. Außerhalb des Sitzplatzes ist eine Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend. Dem Vergnügen und der guten Unterhaltung sollen die Einschränkungen aber keinen Abbruch tun. Auch das kulinarische Angebot wird mit Käsespätzle, Schweinshaxen, Kaiserschmarrn und Oktoberfestbier bayerisch geprägt sein. Dafür sorgt der Chef der Niedernhaller Stadthalle Carsten Müller mit seinem Team.

Bayerisches Kabarett statt Wert-Wies"n

Unverwechselbar komisch: Die Kabarettistin Lizzy Aumeier.

Foto: privat

"Wir freuen uns auf jeden Fall, dass wieder Veranstaltungen stattfinden können und sich die Menschen wieder treffen", betont Stefan Neumann. Deshalb hat die Stadt auch ein Begleitprogramm zu den Kabarettabenden auf die Beine gestellt. "Wir von der Werbegemeinschaft bieten zu den blau-weißen Tagen parallel vom 5. bis 11. Oktober die blau-weiße Woche in der Innenstadt an", erläutert Wirtschaftsförderer Christoph Bobrich.

So wird am 11. Oktober von 12 bis 17 Uhr ein verkaufsoffener Sonntag stattfinden. Den Auftakt dazu macht ab 10 Uhr ein Weißwurstfrühstück am Unteren Markt. "Wir werden auch die Innenstadt schmücken und mit blau-weißen Fahnen dekorieren", so Bobrich. Parallel dazu werden die bayerischen Farben auch die Schaufenster der Geschäfte zieren.

Bayerisches Kabarett statt Wert-Wies"n

Günter Grünwald ist für seine kauzige Art, ungewöhnliche Ideen, Selbstironie und seinen Witz bekannt.

Foto: Archiv/Kunz

Auch beim Angebot im Inneren will sich der Einzelhandel etwas einfallen lassen. "Wir hatten auch mit unserer Aktion "Sommer in der Stadt" von Juli bis Anfang September eine sehr positive Resonanz", freut sich Helen Bühler. Diese Resonanz soll sich auch im Oktober fortsetzen.

Tickets und Preise

Eintrittkarten können ab sofort unter 07940 129120 für acht oder zwölf Personen gebucht werden. Nach Anmeldung und Angabe der Daten aller Besucher wird eine Bestätigung versendet. Nach Eingang muss der Betrag überwiesen werden. Einlass ist um 18 Uhr, das Programm beginnt um 19.30 Uhr.

 

Thomas Zimmermann

Thomas Zimmermann

Autor

Thomas Zimmermann ist seit Februar 2016 bei der Stimme. Zuvor war der ehemalige Fußballer als Radioreporter und Magazinmacher unterwegs. Für die HZ berichtet er überwiegend über Künzelsau und Umgebung.

Kommentar hinzufügen