Rettungskräfte suchen nach lebloser Person

Künzelsau  Ein Spaziergänger soll am Montagvormittag am Kocherufer in Künzelsau einen leblosen Mann gesehen haben. Er alarmierte die Polizei. Ein Großaufgebot kann bis zum Einsatzende niemanden finden.

Email
Suchaktion am Kocher
Feuerwehr und DLRG suchen im Kocher nach einem Mann, den ein Spaziergänger offenbar am Ufer gesehen hat. Foto: 7aktuell/D.Walter

Feuerwehr und DLRG haben am Montagvormittag nach einem leblosen Mann gesucht, den ein Spaziergänger gegen 8 Uhr am Kocherufer in Künzelsau gesehen haben soll. Laut Polizeibericht haben die Beamten kurz nach der Alarmierung den Mann weder außerhalb noch im Wasser gesehen.

Feuerwehr und Mitglieder der DLRG suchten mit Tauchern nach dem Mann. Die Rettungskräfte durchkämmten die gesamte Uferböschung entlang der Würzburger Straße und des gegenüberliegenden Ufers nach einer möglicherweise verunglückten Person.

Das Wasser hat eine Temperatur von vier Grad
 
„Da niemand angetroffen wurde, muss davon ausgegangen werden, dass Gefahr in Verzug ist“, sagte Torsten Rönisch, Kreisbrandmeister des Hohenlohekreises. Fünf Taucher, drei Boote und Strömungsretter der DLRG seien im Kocher gewesen. Das Ufer sei auf einer Länge von 500 bis 800 Meter abgesucht worden. Außerdem hätten die Helfer einen Bereich in Richtung Ingelfingen durchforstet.
 
„Wir haben mit der Leitenden Notärztin besprochen, den Einsatz gegen 11.30 Uhr abzubrechen.“ Der Kocher habe derzeit eine Temperatur von vier Grad. Nach dreieinhalb Stunden im Wasser müsse man davon ausgehen, dass eine mögliche vermisste Person nicht mehr lebend gerettet werden könne. 
 
Der Polizei sei keine vermisste Person gemeldet worden
 
Laut Rönisch habe die Polizei bei der Obdachlosenunterkunft und im Flüchtlingsheim nachgefragt. Dort sei niemand als vermisst gemeldet worden. Auch der Polizei sei keine vermisste Person gemeldet worden, wie ein Sprecher mitteilte. Die Suche nach Personen auf Gemeindeverbindungswegen und Radwegen im näheren Bereich verlief nach Polizeiangaben ohne Erfolg.  
 
Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Künzelsau und Heilbronn, die DLRG aus Pfedelbach und dem Landkreis Heilbronn, Sanitäts- und Rettungsdienst, die Polizei und eine Leitende Notärztin. 
 
Mehr zum Thema: Polizeimeldung zur Suchaktion am Kocher in Künzelsau
 
 

Jürgen Kümmerle

Jürgen Kümmerle

Reporter

Jürgen Kümmerle ist Redakteur im Reporterteam der Heilbronner Stimme. Diese Einheit berichtet über das tagesaktuelle Geschehen in der Region und kümmert sich um investigative Recherchen.

Kommentar hinzufügen