Neuer Geschäftsführer beim Hohenloher Krankenhaus

Hohenlohekreis  Ab Februar wird Jürgen Schopf die Geschäftsführung des Hohenloher Krankenhaus übernehmen. Er soll das Krankenhaus dann gemeinsam mit der Firma Econo Medic führen.

Von unserer Redaktion

Neuer Geschäftsführer
Landrat Matthias Neth (links) begrüßt neuen Geschäftsführer beim Hohenloher Krankenhaus Jürgen Schopf. Foto: Landratsamt Hohenlohekreis

Jürgen Schopf ist Diplom-Verwaltungswirt und führte bis zuletzt 14 Jahre lang zwei Kliniken der Grund- und Regelversorgung eines privaten Klinikbetreibers im südlichen Rheinland-Pfalz. Er verfügt nach Angaben des Hohenloher Landratsamts über langjährige Erfahrung bei der Neuorganisation und strategischen Neuausrichtung von Kliniken in kommunaler und privater Trägerschaft.

„Besonders wichtig dabei war und ist mir, alle jeweils Beteiligten aktiv in die notwendigen Veränderungsprozesse mit einzubinden und jederzeit angemessen und wertschätzend zu kommunizieren“, erklärt Schopf in einer Pressemitteilung.

Firma Econo Medic steigt in die Leitung des Krankenhauses ein

Das Studium hat Schopf an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Stuttgart und Ludwigsburg absolviert. Seine ersten Erfahrungen im Gesundheitsbereich machte er ab 1993 als Leiter der Haupt- und Personalabteilung und stellvertretender Verwaltungsdirektor des städtischen Krankenhauses Bietigheim. Danach wechselte er zu den Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim. Anschließend war er von 1997 bis Ende 2002 Krankenhausdirektor und Geschäftsführer der Stadtkrankenhaus Schwabach.

Schopf wird bei der Geschäftsführung künftig eng mit der Firma Econo Medic zusammenarbeiten. Sie bezeichnet sich „als führendes Kompetenznetzwerk im Gesundheitsmarkt“. Der neue Geschäftsführer im Künzelsauer Krankenhaus werde im Hintergrund von einem ganzen Expertenteam begleitet, sagte Landrat Matthias Neth vor einige Wochen.

Neuer Geschäftsführer übernimmt viele Aufgaben

Econo Medic ist eng verbunden mit der auf das Gesundheitswesen spezialisierten Unternehmensberatung Oberender und Partner. Sie ist nicht nur für die Heilbronner SLK-Kliniken tätig, sie hat auch das Restrukturierungskonzept für das Hohenloher Krankenhaus entworfen. Das Konzept ist 2015 in einer großen Bürgerversammlung in Neuenstein vorgestellt worden und wurde zur Grundlage der Neuausrichtung de Hohenloher Krankenhauses.

„Jede Aufgabe alleine ist schon eine enorme Zusatzbelastung für das Führungsteam, daher ist eine Erweiterung der Geschäftsführung nötig, um diese Herausforderungen umzusetzen", sagt Landrat Matthias Neth.

Der neue Geschäftsführer und die EconoMedic soll laut Neth die beschlossene Umstrukturierung weiter umsetzen, Verhandlungen über den Förderantrag mit dem Sozialministerium führen und über die zukünftige Partnerkonstellation des Hohenloher Krankenhaueses entscheiden.
 

 Demos

Die Zukunft des Krankenhaus-Standortes Künzelsau ist seit Monaten ein heiß diskutiertes Thema in der Hohenloher Kreisstadt. Seit Wochen demonstrieren Bürger für den Erhalt des Krankenhauses.