NPD-Kundgebung ruft Gegendemonstranten auf den Plan

Künzelsau  Künzelsau - 100 Bürger, Parteien- und Gewerkschaftsvertreter stellten sich am Samstag in der Künzelsauer Innenstadt gegen 40 Neonazis. Die NPD hatte zu einer vom Landratsamt Hohenlohekreis genehmigten Kundgebung aufgerufen.

Von unserem Redakteur Henry Doll
Email

Künzelsau - Eine vom Landratsamt Hohenlohekreis genehmigte Kundgebung der Nationaldemokratischen Partei (NPD) hat am Samstag in der Künzelsauer Innenstadt 100 Gegendemonstranten auf den Plan gerufen.

Rund 40 NPD-Anhänger waren mit Autos mit auswärtigen Kennzeichen angereist und über die Komburgstraße an den Rand der Hauptstraße gezogen. Dort erwarteten sie rund 100 Gegendemonstranten.

Die Polizei stellte sich zwischen beide Gruppen und war um Deeskalation bemüht. Sprecher von Grünen und SPD kritisierten die Genehmigung der NPD-Kundgebung. Am Samstag fanden in der Künzelsauer Innenstadt zahlreiche Veranstaltungen wie Verkaufsaktionen mit Kinderspielen, eine große Sportveranstaltung und ein Treffen von Harley-Davidson-Fahrern statt.

Kreisrätin Irmgard Kircher-Wieland (SPD) hatte sich die Genehmigung der NPD-Kundgebung telefonisch durch Landrat Helmut M. Jahn bestätigen lassen. Sie äußerte Unverständnis.


Top-Kommentare

Kommentar hinzufügen
In diesem Artikel findet keine Diskussion statt. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen.