Klare Mehrheit beim Bürgerentscheid

Mulfingen  Die Bürger von Mulfingen haben sich mit deutlicher Mehrheit für den Standort sechs als Platz für die neue Mensa ausgesprochen. Damit kippten sie den Gemeinderatsbeschluss von Juni.

Email

Um 18.23 Uhr brandete im Mulfinger Rathaus Jubel auf. Der Leiter des Wahlausschusses und Bürgermeister von Mulfingen, Robert Böhnel, hatte das Ergebnis des Bürgerentscheids verkündet. 1293 Wahlberechtigte stimmten für den Standort am Kleinspielfeld (Standort sechs). Mit Nein votierten lediglich 367 Mulfinger.

Damit kippt der Bürgerentscheid den Gemeinderatsbeschluss vom Juni, in dem eine Ratsmehrheit noch für den Bau der Mensa an der Grundschule (Standort fünf) gestimmt hatte - gegen den Willen zahlreicher Experten und gegen den Willen von Bürgermeister Robert Böhnel.

Trotz mehrerer Versuche, die Befürworter aus den Reihen der CDU/UWV-Fraktion umzustimmen und trotz eines Runden Tisches in der Gemeinde, blieb die Ratsmehrheit bei ihrer Meinung. Schließlich brachten die Mulfinger ein Bürgerbegehren und den heutigen Bürgerentscheid auf den Weg. "Ich bin sehr froh, dass sich die Bürger für die qualitativ bessere Variante entschieden haben und dass mich meine Wahrnehmung über die Stimmung in der Bevölkerung nicht getäuscht hat", freute sich Robert Böhnel über den klaren Ausgang des Bürgerentscheids.

Nun haben die Mulfinger für edngültige Klarheit in dem lange schwelenden Streit gesorgt. zim 


Kommentar hinzufügen