Neue Hohenloher Weinkönigin kommt aus Verrenberg

Ingelfingen  Die 43. Hohenloher Weinkönigin heißt Isabell Hütter. Die Verrenbergerin setzte sich bei der Wahl in der Criesbacher Kelter am Freitagabend gegen Verena Heyer aus Niedernhall durch.

Von Thomas Zimmermann

Es war ein spannender Wahlabend, denn beide Kandidatinnen sind mehr als geeignet für das Amt und präsentierten sich sympathisch und schlagfertig. Man merkte der Jury an, dass ihr die Wahl schwer fiel.

Verena Heyer ist in Sindringen geboren und studierte BWL. Sie arbeitet im Einkauf bei der Firma Profi-Present in Ingelfingen. Sie nahm die Niederlage gelassen und konzentriert sich schon auf ihr neues Amt als Hohenloher Weinprinzessin.

Die neue Weinkönigin Isabell Hütter ist Studentin der Fahrzeugtechnik und war nach der Wahl sprachlos. "Ich habe darauf gehofft aber ich habe es nicht erwartet", sagte die frischgebackene Weinkönigin.

Vor der Wahl wurde die Weinkönigin Laura Irouschek und ihre Prinzessin Carolin Mai gebührend verabschiedet. Sie hatten den Hohenloher Wein ein Jahr lang repräsentiert. 

Den ersten Auftritt haben die neuen Hohenloher Weinhoheiten bereits am Samstag auf der Landesgartenschau in Öhringen. Am Sonntagnachmittag sind beide dann beim Buttenlauf im Rahmen des Criesbacher Weinfestes.