Günter Seibold und Irina Benner gewinnen Stadtlauf

Neuenstein  261 Läufer nehmen am Samstag am Neuensteiner Stadtlauf im Rahmen des Parkfestes teil. Die Läufer haben Glück mit dem Wetter, kurz vor Beginn des Hauptlaufes kommt die Sonne hinter den Wolken hervor.

Von Isabelle Färber
Email

Blick auf die Uhr beim Schritt über die Ziellinie: Günter Seibold aus Crailsheim ist der schnellste Mann über 10.000 Meter in Neuenstein.

Foto: Isabelle Färber

>>Alle Ergebnisse des Neuensteiner Stadtlaufs

 

Rund um den Park herrscht reges Treiben. Viele Familien sind am Samstag gekommen, um ihren Liebsten zuzujubeln und sie moralisch zu unterstützen. Für den Rest sorgen die Neuensteiner Veranstalter. Die Helfer arbeiten vereinsübergreifend. Eine von ihnen ist Veronika Gerl. Sie ist seit vier Jahren bei der Frauengymnastik.

"Ich helfe natürlich jedes Jahr beim Stadtlauf mit", sagt Gerl. Zusammen mit ihren Kolleginnen bereitet sie isotonische Getränke und Wasser für die Sportler vor.

Sonne

Die Läufer haben Glück mit dem Wetter, kurz vor Beginn des Hauptlaufes kommt die Sonne hinter den Wolken hervor. 10.000 Meter muss jeder Sportler bewältigen, der beim Hauptlauf startet. Ulrich Breutner, ist gut vorbereitet: "Drei bis vier Mal die Woche trainiere ich für einen Lauf, aber normalerweise laufe ich Marathons und Halbmarathons, das ist eine Umstellung."

Seine Familie ist dabei, fiebert mit und unterstützt ihn wo sie kann. "Meine Frau möchte sogar, dass ich an mehr Veranstaltungen teilnehme, denn wir verbinden damit immer unseren Urlaub", grinst Breutner. Aber Urlaub gab es heute keinen, Als waschechter Hohenloher, kommt er direkt von der Gartenarbeit auf die Laufstrecke.

Dann geht"s auch schon los. Aufgeregt gehen die Sportler auf und ab, dehnen ein letztes Mal die Glieder oder geben sich gegenseitig letzte Tipps. Ein ganzer Pulk an Sportlern tummelt sich um die Startlinie. Alles ist gemischt: Vom Fünf- bis zum Zehn-Kilometer-Lauf und der Staffel, männlich oder weiblich, jung oder alt, alle starten gemeinsam.

Der Countdown beginnt von zehn. Bürgermeisterin Sabine Eckert-Viereckels Pistole hat allerdings Ladehemmung, was die Läufer jedoch wenig stört, denn bei "Los" geht"s auch tatsächlich los. Anders als in den letzten Jahren gibt es eine neue Streckenführung, was die Anforderung der Strecke nicht mindert. Grund dafür sind neue Auflagen. "Erst heute Morgen haben wir grünes Licht bekommen", erzählt Hauptorganisator Rainer Gaukel. Er hält die Zuschauer über Lautsprecher immer auf dem aktuellen Stand.

Sieger Günter Seibold, vom TSV Crailsheim ist von Beginn an Führender auf den 10.000 Metern und kommt souverän mit einer Zeit von 34,05 Minuten durchs Ziel. Beste weibliche Athletin ist Lokalmatadorin Irina Benner. Mit einer Glanzzeit von 41,15 ist sie weit über drei Minuten schneller als die zweitplatzierte Alexandra Göcken. Es ist wirklich ein gelungener Tag auf den Gaukel zufrieden zurückblicken darf. Es gab keine Verletzungen, dafür aber glückliche Sportler, die am Ende der Veranstaltung noch geehrt wurden.

>>Alle Ergebnisse des Neuensteiner Stadtlaufs

 

 

 


Kommentar hinzufügen