Bilanz nach Mai-Unwetter: 104 Millionen Euro Schaden in Braunsbach

Braunsbach/Künzelsau  Die verheerenden Unwetter Ende Mai haben in der Region einen dreistelligen Millionenschaden verursacht. Im Landkreis Schwäbisch Hall und dem Hohenlohekreis summiert sich der Schaden auf mehr als 200 Millionen Euro.

Die verheerenden Unwetter im Landkreis Schwäbisch Hall vor zehn Tagen haben Schäden in Höhe von rund 112 Millionen Euro hinterlassen. Alleine auf das schwer verwüstete Braunsbach entfielen dabei 104 Millionen Euro, teilte das Landratsamt Schwäbisch Hall am Mittwoch mit.

In der Schätzung seien auch die Schäden an Straßen oder Brücken enthalten. Noch seien die Zahlen vorläufig. Es könne immer noch Nachmeldungen der Kommunen geben.

Im Hohenlohekreis wurden die Unwetterschäden auf mehr als 100 Millionen Euro geschätzt

Sturmtief „Elvira“ hatte vor allem über dem Norden und Osten Baden-Württembergs gewütet. Besonders betroffen war dabei das 900-Einwohner-Dorf Braunsbach. Es wurde von einer Geröll- und Schlammlawine zerstört; mehrere Häuser mussten bereits abgerissen werden.

 

 

 

 

Spendenkonto des DRK

Viele Menschen im Hohenlohekreis wollen nach dem Unwetter helfen. Der Präsident des DRK-Kreisverbands Hohenlohe, Landrat Dr. Matthias Neth, hat deshalb entschieden, ein Spendenkonto beim DRK einzurichten. Sie können ab sofort auf folgendes Konto überwiesen werden: DE47 6225 1550 0005 0074 00 bei der Sparkasse Hohenlohekreis. Das Geld wird an Betroffene auf formlosen Antrag ausbezahlt. Der Antrag ist beim Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Hohenlohe, Dieselstraße 10, 74653 Künzelsau einzureichen. In Abstimmung mit den betroffenen Städten und Gemeinden wird über die jeweiligen Unterstützungen entschieden.

Neben finanziellen Leistungen stehen den Geschädigten jederzeit die Kleiderläden des DRK in Künzelsau und Öhringen zur Verfügung. Hier können tragbare Kleidung und Schuhe abgegeben werden. Kontakt: Telefon 07940 92250. 

 

Facebook-Gruppe

Die Onlineredaktion der Heilbronner Stimme hat nach den schweren Schäden im Landkreis Heilbronn und in Hohenlohe eine >>Facebook-Gruppe gegründet. Auf der Seite können Gruppenmitglieder nach Hilfsangeboten suchen oder Hilfe anbieten.