A 6-Ausbau: Baugenossenschaft will mitbieten

Baugenossenschaft will mitbieten
Die Ausbaustrecke misst 64 Kilometer. Derzeit rollen täglich 63 000 Fahrzeuge über die A 6 (Zählstelle Schwabbach), 2025 werden es 76 000 sein. Der Lkw-Anteil steigt von 30 auf 35 Prozent. Foto: Ralf Reichert  

Hohenlohe  Autobahnausbau wird durch private Investoren finanziert - Von Stetten treibt Bürgerfondsmodell voran

Von unserem Redakteur Ralf Reichert

Seit Montag steht fest: Der sechsspurige Ausbau der A 6 durch Hohenlohe wird nicht mit staatlichen Haushaltsmitteln finanziert, sondern mit dem Geld privater Investoren. Das gab Bundesverkehrsminister Dobrindt bekannt. Für dieses ÖPP-Projekt (Öffentlich-Private Partnerschaft) hatte der Künzelsauer CDU-Bundestagsabgeordnete Christian von Stetten jahrelang gekämpft. Und im Herbst 2014 die Möglichkeit ins Spiel gebracht, den Ausbau der 64-Kilometer-Strecke mit einer Bürgerbaugenossenschaft zu