Hohenloher, die Zivilcourage zeigen, werden belohnt

Hohenlohe  Der Verein „Sicher im Hohenlohekreis“, die Sparkasse Hohenlohekreis und die Hohenloher Zeitung haben im November 2019 erstmals den Zivilcouragepreis vergeben. Auch 2020 gibt es 4500 Euro Preisgeld. Bewerbungen sind bis zum 31. Mai möglich.

Von Sarah Arweiler
Email

"Sie sind alle Vorbilder für wahren Bürgermut." Diese Worte richtet Landrat Matthias Neth auf dem Polizeirevier Künzelsau an neun Menschen, die durch ihr mutiges und schnelles Handeln Fremde aus teils ernsthaften Gefahrensituation gerettet und Einbrüche gemeldet haben oder einen wichtigen Beitrag für Zivilcourage an Schulen leisten.

Für ihr spontanes, selbstloses Verhalten wurden sie mit dem ersten Zivilcouragepreis im Hohenlohekreis ausgezeichnet. Initiatoren des Preises sind der Präventionsverein "Sicher im Hohenlohekreis", die Sparkasse Hohenlohekreis und die Hohenloher Zeitung. Bürger, Organisationen und Schulen konnten sich in drei Kategorien bewerben oder vorgeschlagen werden: ür den Einzelpreis "Spontanes Einschreiten", den Gruppenpreis und den Schulpreis "Projekte oder Aktionen zum Thema Zivilcourage".

Zeichen für Nächstenliebe

Hans Becker, Leiter des Polizeipräsidiums Heilbronn, stellt klar: Bürgermut ist ein wertvolles Gut und hat für die Polizei eine überragende Bedeutung. Becker: "Wir brauchen Menschen, die bereit sind, zu handeln und zu helfen. Das ist ein Zeichen von Nächstenliebe." Die Preisträger hätten es verdient, dass ihr couragiertes Verhalten öffentlich gemacht werde. Sie waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort und haben geistesgegenwärtig richtig gehandelt.

Manchem der Preisträger ist es fast ein bisschen unangenehm, derart im Mittelpunkt zu stehen. So zum Beispiel Kathleen Böhme. Sie hat mit zwei Bekannten einen aggressiven Schläger überwältigt und dem Opfer damit das Leben gerettet. Der Täter wurde zu einer zehnjährigen Haftstrafe verurteilt. "Das, was ich getan habe, war für mich Ehrensache. Eine Selbstverständlichkeit. Ich würde in dieser Situation jederzeit immer wieder so handeln", sagt die mutige Frau.

Solidarität keine Selbstverständlichkeit

Andreas Fritz, Mitarbeiter des städtischen Bauhofs Öhringen, verhinderte durch sein spontanes Eingreifen, dass der Brand eines Pkw auf umliegende Fahrzeuge und Gebäude übergriff. Dass er sich dabei selbst in Gefahr begibt, daran denkt er in dieser Situation nicht. "Ich habe einfach eingegriffen. Das gehört sich so. Wenn ich in Gefahr bin, will ich auch, das mir geholfen wird." Dennoch: Eine schöne Anerkennung sei die Auszeichnung allemal. "Wir alle müssen uns fragen: Hätte ich in dieser Situation genauso gehandelt?" gibt Uwe Ralf Heer, Chefredakteur der Heilbronner Stimme/Hohenloher Zeitung, den Zuschauern zu bedenken.

Aus seinem Arbeitsalltag als Erster Kriminalhauptkommissar weiß Jörg Hachenberg genau: Es ist nicht selbstverständlich, sich mutig und selbstlos für Fremde einzusetzen. "Der Egoismus hat in unserer Gesellschaft zugenommen, leider. Das beobachte ich schon lange." Doch jeder solle die Situation einmal umgekehrt betrachten: Man selbst ist in einer Gefahrensituation, hilflos - und die Leute gehen achselzuckend weiter. Hachenberg: "Niemand soll sich selbst in Gefahr bringen, wir brauchen keine Helden. "

 

Ansprechpartner: 

Verein „Sicher im Hohenlohekreis“
Jörg Hachenberg
info@sicherimhohenlohekreis.de
Telefon: 
07940/940330

Hohenloher Zeitung
RedsekretariatHZ@stimme.de
Telefon: 
07941/91618031

 

Mit diesem Formular können Sie sich für den Preis bewerben oder jemanden vorschlagen (Bewerbungsschluss: 31. Mai 2020):

Pflichtfeld! Bitte ausfüllen.



Ich/wir bewerbe/n mich/uns für den Zivilcouragepreis *




Name und Anschrift des Bewerbers/Vorgeschlagenen
Institution/Gruppe/Schule
Name, Vorname *
Anschrift *
Telefon *
E-Mail *
Beschreibung: Wann oder wie haben Sie/hat der Vorgeschlagene Zivilcourage bewiesen? Welches Ihrer/seiner Projekte dreht sich um das Thema Zivilcourage? *

Wenn Sie jemanden vorschlagen, füllen Sie bitte zusätzlich die nachfolgenden Felder mit Ihren eigenen Daten aus:
Name, Vorname
Anschrift
Telefon
E-Mail


* = Pflichtfeld

Kommentar hinzufügen