Wie Bera in die Zukunft gehen will

Wie Bera in die Zukunft gehen will
Stellenanzeigen im Fenster − so wurde früher nach Mitarbeitern gesucht. Bera tritt hier mit immer mehr neuen, digitalen Anwendungen auf. Foto: dpa   Bild: Oliver Berg

Heilbronn  Das einst größte Zeitarbeitsunternehmen der Region erschließt sich neue Geschäftsfelder. Arbeitnehemrüberlassung ist zwar nach wie vor das wichtigste Standbein, aber inzwischen werden mehere neue Felder aufgebaut.


Einstmals war Bera das größte Zeitarbeitsunternehmen der Region. Doch in den vergangenen Jahren hat Gründer Bernd Rath seine Firma gründlich umgebaut. "Unser Kerngeschäft ist zwar noch die Arbeitnehmerüberlassung und -vermittlung", sagt er. "Wir sehen uns aber künftig als strategischer Human-Resources-Dienstleister der Region." Konzentration auf die Region Ohnehin konzentriert sich Bera wieder ganz auf Heilbronn-Franken: Die Standorte in Thüringen und im Allgäu wurden abgegeben, übrig blieben