Vertrag von Audi-Vorständin Wortmann verlängert

Ingolstadt/Neckarsulm   Seit Juli 2019 ist Hildegard Wortmann im Audi-Vorstand für Vertrieb und Marketing zuständig. Unter ihrer Führung hat der Autobauer im ersten Halbjahr einen Absatzrekord erzielt und die Marketingkommunikation auf ein neues Niveau gehoben.

Email
Vorständin Hildegard Wortmann an ihrem Lieblings-Audi, dem E-Tron GT aus Heilbronn.

Sie war im Juli 2019 die erste Frau im Vorstand von Audi. Nun hat der Aufsichtsrat des Autobauers den Vertrag von Hildegard Wortmann in seiner letzten Sitzung verlängert – nicht wie üblich um zwei oder drei Jahre. Die Vorständin für Vertrieb und Marketing bleibt dem Unternehmen mindestens fünf weitere Jahre erhalten. Nach Informationen der Heilbronner Stimme gilt das im VW-Konzern durchaus als Besonderheit und ist damit Anerkennung für ihre Leistungen.

Unter der Vertriebs-Führung von Hildegard Wortmann konnte Audi im ersten Halbjahr trotz Pandemie und Halbleiterkrise mit knapp 982.000 Fahrzeugen einen Absatzrekord verzeichnen. Zusammen mit Henrik Wenders, Leiter der Marke Audi, war die Vorständin maßgeblich daran beteiligt, die Markenstrategie und Marketingkommunikation von Audi in den vergangenen eineinhalb Jahren deutlich zu schärfen und auf ein neues Niveau zu heben.

„Es ist eine Haltungsfrage, ob wir jetzt wirklich grundlegend etwas verändern und unseren Beitrag leisten zur Dekarbonisierung“, sagt Wortmann. „Es geht nicht darum, schöne Marketingkampagnen zu entwerfen, sondern um authentische Wirksamkeit – harte Fakten, die diese Veränderung untermauern.“ Dazu gehöre etwa, Milliardensummen in den Ausbau der Elektromobilität zu investieren.

Vor ihrer Zeit bei Audi war Hildegard Wortmann in verschiedenen Leitungsfunktionen beim Konkurrenten BMW tätig. Von 2010 bis 2017 verantwortete sie das weltweite Produktmanagement für BMW. Zusätzlich übernahm sie ab 2016 die Markenverantwortung der Marke BMW vollständig. Mit dem Aufbau und Start der Elektromarke BMW i setzte Wortmann maßgebliche Akzente für die Elektromobilität.

Vertraute beschreiben Wortmann als akribische Arbeiterin mit großer Kenntnis der Märkte weltweit. Im Unternehmen hat sie sich schnell Respekt und Anerkennung verschafft, sie gilt als gut vernetzt im gesamten Konzern. Ihr aktueller Lieblings-Audi ist der vollelektrische RS E-Tron GT. „Der Audi E-Tron GT aus Heilbronn, vor allem die RS-Variante ist unsere elektrische Speerspitze, ein ganz besonderes Auto“, sagt Wortmann „Die Mannschaft in den Böllinger Höfen macht da einen super Job. Dieses Fahrzeug symbolisiert wie kein anderes, dass es Audi geschafft hat, die Zukunft der nachhaltigen Premium-Mobilität zu gestalten.“

 


Alexander Schnell

Alexander Schnell

Ressortleiter Leben und Freizeit

Alexander Schnell leitet seit 1. Juni 2006 das Ressort Leben und Freizeit und ist damit für alle Sonderveröffentlichungen des Medienunternehmens zuständig. Dazu gehören unter anderem auch das Wochenendmagazin Freizeit und die Autostimme. Ein Spezialgebiet des gebürtigen Heilbronners sind alle Themen rund ums Auto und Mobilität. Darüber hinaus ist Schnell Mitglied der Chefredaktion.

Kommentar hinzufügen