Nächste junge Frau muss Vorstand der Schwarz-Gruppe verlassen

Neckarsulm  Nach dem Abgang des langjährigen Konzernchefs Klaus Gehrig ist der erwartete Umbau der Führungsspitze in der Schwarz-Gruppe angelaufen. Jetzt muss nach Melanie Köhler auch Annabel Ehm das Unternehmen verlassen.

Email

Wie eine Unternehmenssprecherin bestätigte, hat das jüngste Mitglied des Vorstands der Zentralgesellschaft Schwarz Dienstleistungen das Unternehmen verlassen: Annabel Ehm, 27, war zuletzt als Bereichsvorständin zuständig für Interne Prüfung und Beratung innerhalb der Unternehmensgruppe Schwarz (UGS). Außerdem gehörte sie wie die Mitte Mai ausgeschiedene Melanie Köhler (30) der Gesellschafterversammlung der Schwarz Unternehmenstreuhand (SUT) an. Erst vor einer Woche (2. Juli) hatte das Unternehmen die Trennung von Konzernchef Klaus Gehrig bekanntgegeben.

Offiziell hieß es von der Schwarz-Gruppe: „Wir können bestätigen, dass Annabel Ehm das Unternehmen verlassen hat. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir darüber hinaus keine Angaben machen".

 

 


Heiko Fritze

Heiko Fritze

Autor

Heiko Fritze arbeitet seit 2001 bei der Heilbronner Stimme. Er ist für das Team Wirtschaft & Politik tätig.

Top-Kommentare

Kommentar hinzufügen