Hohenloher Schrauben-Cluster geht in die nächste Phase

Hohenloher Schrauben-Cluster geht in die nächste Phase
Ute Schuster, Koordinatorin im Kocherwerk in Ernsbach, mit ihrem ehemaligen Chef Albert Berner in der Werkstatt des neuen Museums. Foto: Christian Gleichauf   Bild: Gleichauf, Christian

Hohenlohe  Die Kooperation zahlreicher Unternehmen wird mit dem neuen Museum in Ernsbach greifbar. Trotzdem lässt der Biss im Wettbewerb nicht nach.


Albert Berner kennt den Cluster-Baum im neuen Kocherwerk, dem "Haus der Verbindungstechnik", nur zu gut. Er ist Teil davon. Der einstige Lehrling von Adolf Würth hatte sich nach erfolgreicher und doch spannungsgeladener Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Klassenkameraden Reinhold 1957 selbstständig gemacht. "Und Gerhard Sprügel, der hat bei mir gelernt", erzählt der 86-Jährige bei einem spontanen Besuch des neuen Schraubenmuseums. Sprügel gründete 1974 eine weitere Firma des Hohenloher Montage-