EnBW-Chef Frank Mastiaux geht

EnBW-Chef Frank Mastiaux geht
Frank Mastiaux, Konzernchef der EnBW, kann jetzt über seine weitere Zukunft nachdenken. Seinen Vorstandsvertrag wird er nicht mehr verlängern. Foto: Archiv/Veigel   Bild: Veigel

Karlsruhe  Der Vorstandsvorsitzende gibt sein Amt nächstes Jahr aus privaten Gründen ab. Unter anderem bestehen familiäre Beziehungen in den Raum Heilbronn.


Nächstes Jahr ist Schluss: Frank Mastiaux (57), Vorstandsvorsitzender des Energiekonzerns EnBW, wird seinen dann auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängern. Das teilte er am Donnerstagabend dem Personalausschuss des Aufsichtsrates mit. Die Nachricht wird in der Belegschaft und bei den Tarifpartnern mit großem Bedauern aufgenommen. Offiziell geht es um "neue Herausforderungen" Über die Motivation für seinen Rückzug hüllt sich der Vorstandschef in Schweigen. Es seien persönliche Gründe, ließ er