Ellhofener Start-up Fillflix vertritt Land bei Wettbewerb

Ellhofener Start-up Fillflix vertritt Land bei Wettbewerb
Oliver und Tabea Pfizenmayer sehen Potenzial in ihrem Start-up. Vater und Tochter sind zurzeit auf der Suche nach Investoren für ihr Unternehmen. Foto: Maike Skerstins   Bild: Alternativer Fotograf

Ellhofen  Das Start-up Fillflix ist der Landesvertreter beim "Deutschlandweiten Tag der Start-ups in Logistik und Mobilität." Oliver und Tabea Pfizenmayer treten mit einer App an, die leere Flächen in Lkw auslasten soll.

Von Maike Skerstins

Oliver Pfizenmayer (53) und seine Tochter Tabea (24) haben mit ihrem 2017 gegründeten Start-up Fillflix eine nützliche App für die Transportbranche entwickelt, die leere Flächen in Lkw füllen soll. Der selbstständige Transportunternehmer aus Ellhofen sah vor allem in den umständlichen Kommunikationswegen der Branche ein Hindernis. "Wenn Sie heute Schuhe im Internet bestellen, dann können Sie ganz unkompliziert die Sendung nachverfolgen." In der Transportbranche, weiß Pfizenmayer, "laufen die