Den Firmen in der Region gehen die Mitarbeiter aus

Fachkräftemangel
Zwar stiegen die Löhne in Berufen mit Fachkräftemangel - davon profitierten jedoch vor allem die Hochqualifizierten.   Bild: Stephanie Pilick/dpa/Illustration

Heilbronn  Der neue Fachkräftemonitor der IHK sieht eine Lücke von 78.000 Arbeitskräften im Jahr 2035. Und schon 2030 wird die Lücke größer als noch im Vorjahr erwartet.


Trotz Corona, trotz Transformation, trotz des Wandels der Innenstädte: Der Fachkräftemangel in Heilbronn-Franken wird sich in den nächsten Jahren deutlich verschärfen. Das meldet die IHK Heilbronn-Franken unter Verweis auf den jüngsten sogenannten Fachkräftemonitor.

Geburtenstarke Jahrgänge gehen in Rente

Hauptursache sei, dass