Kaco New Energy baut Jobs in Neckarsulm ab

Neckarsulm  Paukenschlag bei Kaco New Energy: Das Solarstromunternehmen baut am Standort Neckarsulm rund 80 Arbeitsplätze ab.

Betriebsrat bei Kaco New Energy
Das Unternehmen hat seinen Stammsitz in Neckarsulm. Foto: Kaco New Energy

Das Unternehmen begründete den Stellenabbau am Donnerstagabend damit, dass das Wachstum in der Photovoltaik-Branche hauptsächlich außerhalb Europas stattfinde. Aus diesem Grund habe man „umfangreiche Umstrukturierungsmaßnahmen“ am Stammsitz beschlossen.

Der Stellenabbau soll in Absprache mit dem Betriebsrat sozial ausgewogen stattfinden. Ende 2015 arbeiteten rund 390 der weltweit mehr als 600 Kaco-Mitarbeiter in Neckarsulm.

„Wir verfolgen Wachstum durch Fokussierung“, teilte Geschäftsführer Ralf Hofmann mit. Ziel sei profitables Wachstum und eine „deutliche Strukturvereinfachung“. Neckarsulm bleibe aber der wichtigste Produktionsstandort innerhalb der Gruppe und der einzige Produktionsstandort in Europa, versicherte Hofmann. Auch verblieben alle zentralen Funktionen in Neckarsulm.

Kaco New Energy produziert seine Wechselrichter neben Neckarsulm auch in eigenen Werken in den USA, Kanada und Südkorea. jüp