Schwarz-Gruppe baut eigene Kaffeerösterei auf

Neckarsulm/Rheine  Ein neues Werk im nordrhein-westfälischen Rheine soll als digitale Fabrik Maßstäbe setzen. Mehr als 50.000 Tonnen Kaffee sollen pro Jahr produziert werden.

Email
Kaffee ist das beliebteste Getränk in Deutschland, noch vor Mineral- und Heilwasser. Der jährliche Pro-Kopf-Konsum stieg im vergangenen Jahr von 164 auf 166 Liter, wie der Deutsche Kaffeeverband mitteilte. Foto: dpa

Die Neckarsulmer Schwarz-Gruppe baut im nordrhein-westfälischen Rheine eine eigene Kaffeerösterei auf. Am Donnerstag erfolgte der Spatenstich für das Großprojekt, teilte die Schwarz-Tochter Schwarz Produktion mit.

Auf einem zwölf Hektar großen Grundstück im Gewerbegebiet von Rheine entsteht in den nächsten Monaten ein modernes Werksgebäude mit einer Produktionsfläche von 12.500 Quadratmetern. Die Kaffeerösterei soll Ende 2021 in Betrieb gehen und jährlich mehr als 50.000 Tonnen Filterkaffee und ganze Bohnen für die Handelsketten Lidl und Kaufland herstellen.

Nächster Schritt in der Eigenproduktion

Für die Schwarz Produktion, die die Produktionsbetriebe der Neckarsulmer Schwarz-Gruppe unter einem Dach vereint, ist der Einstieg ins Kaffeesegment ein weiterer Schritt der langjährigen strategischen Entwicklung. Ziel dieser Strategie ist nach Angaben des Unternehmens die Versorgung der Kunden von Lidl und Kaufland mit hochwertigen Lebensmitteln zu einem guten Preis. Schwarz Produktion stellt bereits Mineralwasser und Erfrischungsgetränke, Schokolade, Trockenfrüchte, Backwaren sowie Speiseeis her.

Das neue Werk in Nordrhein-Westfalen soll den Angaben zufolge nicht nur Kaffee produzieren, sondern auch die Weichen fur die Zukunft der Lebensmittelproduktion stellen. Die rund 80 Mitarbeiter werden in einer digitalen Fabrik arbeiten. Auf Basis einer besonders leistungsfähigen IT-Infrastruktur soll das Werk weitgehend digitalisiert werden. Geplant ist eine tiefgehende Verzahnung und spartenübergreifende Nutzung von Daten. "So lassen sich wertvolle Synergien in der gesamten Schwarz-Gruppe nutzen", heißt es von Schwarz Produktion.


Jürgen Paul

Jürgen Paul

Stv. Leiter Politikredaktion

Jürgen Paul arbeitet seit 1998 bei der Heilbronner Stimme. Der gebürtige Pfälzer widmet sich der regionalen und überregionalen Wirtschaft, Schwerpunkte sind das Handwerk, die Bankenbranche, der Arbeitsmarkt und die Konjunktur.

Kommentar hinzufügen